+
Ein Weihnachtsbaum spiegelt sich auf einem Weihnachtsmarkt in einer Pfütze. Foto: Arne Dedert

Temperaturen wohl zweistellig

Warm statt weiß: Wieder kein Schnee zu Weihnachten

Offenbach (dpa) - Deutschland steuert das siebte Jahr in Folge auf warme Weihnachten zu. Temperaturen von bis zu zwölf Grad erwarten die Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) für das bevorstehende Festtagswochenende.

"Das scheint Normalität zu werden. Seit 2011 war es an Weihnachten irgendwo in Deutschland wärmer als zehn Grad", sagte ein Sprecher des DWD am Freitag in Offenbach.

Am Heiligen Abend liegen die Temperaturen den Prognosen zufolge zwischen sieben und zwölf Grad. Selbst in der Nacht gibt es außer in den Alpentälern keinen Frost. Am 1. Weihnachtsfeiertag pendeln die Höchsttemperaturen dann zwischen sechs und elf Grad. Dazu bleibt es an beiden Tagen meist trüb und es gibt Regen oder Nieselregen. Auch in der Nacht zum Dienstag ist es frostfrei.

Damit liegen die Temperaturen voraussichtlich ungefähr auf dem Niveau des Vorjahres. So wurden 2016 an Weihnachten in Bremervörde und Lübeck 11,6 Grad gemessen. Am 26. Dezember zeigte das Thermometer in Lübeck sogar 11,7 Grad. Noch wärmer war es ein Jahr zuvor: Worms meldete an Weihnachten 2015 milde 15,6 Grad, Stuttgart 15,1 Grad und Schwäbisch Gmünd 15 Grad.

Vorhersage für Deutschland

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schock für "Höhle der Löwen"-Kandidatinnen: Frank Thelen rastet aus
"Das ist grober Blödsinn": Warum geht der Löwe so extrem auf die beiden Frankfurter Gründerinnen los?
Schock für "Höhle der Löwen"-Kandidatinnen: Frank Thelen rastet aus
Bunker verströmt komischen Geruch - Polizei macht krassen Drogen-Fund
Aus einem Bunker drang ein komischer Geruch. Dieser brachte die Polizei Bremen auf den Plan. Darin machten sie einen krassen Drogen-Fund.
Bunker verströmt komischen Geruch - Polizei macht krassen Drogen-Fund
Polizei stoppt VW Golf GTI: Das heftige Tuning schockt sogar erfahrene Beamte
Die Polizei hält einen VW Golf GTI an. Das Extrem-Tuning schockt sogar erfahrene Beamte.
Polizei stoppt VW Golf GTI: Das heftige Tuning schockt sogar erfahrene Beamte
Audi 100 prallt mit VW Arteon in Gegenverkehr zusammen - beide Oldtimer-Insassen sterben
Zwei Insassen eines Audi 100 sterben bei einem schrecklichen Unfall bei Rotenburg nahe Bremen. Der Oldtimer geriet in den Gegenverkehr und kollidierte mit einem modernen …
Audi 100 prallt mit VW Arteon in Gegenverkehr zusammen - beide Oldtimer-Insassen sterben

Kommentare