USA warnen Libyen-Nachbarn vor Aufnahme Gaddafis

Washington - Die US-Regierung hat an die Nachbarstaaten Libyens appelliert, den langjährigen Machthaber Muammar al Gaddafi und seine Angehörigen festzunehmen, falls diese im Ausland Zuflucht suchen sollten.

Eine entsprechende Aufforderung sei insbesondere an Niger gegangen, sagte der Sprecher des Weißen Hauses, Jay Carney, am Mittwoch.

In den vergangenen Tagen waren Konvois mit Unterstützern von Gaddafis Regime nach Niger geflohen. Im ebenfalls benachbarten Algerien halten sich nach Regierungsangaben mehrere Familienmitglieder des bisherigen Machthabers auf. Die UN hatten ein Reiseverbot für Gaddafi und seine Führungsriege verhängt.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jugendliche nach tödlicher Messerstecherei festgenommen
Messerstecherei in einem Geschäft an einer belebten Straße. Ein Mensch stirbt. Die Polizei hat zwei Jugendliche festgenommen.
Jugendliche nach tödlicher Messerstecherei festgenommen
Bahnstrecken bei Berlin nach Brandanschlägen gesperrt
Zwei Brände an zwei Bahnanlagen in Brandenburg haben schwere Folgen für den Zugverkehr. Die Bundespolizei schließt ein politisches Motiv nicht aus.
Bahnstrecken bei Berlin nach Brandanschlägen gesperrt
Unwetter legen mehrere Regionen lahm
Heftige Unwetter haben am Freitagabend in mehreren Regionen Deutschlands ein Verkehrschaos ausgelöst und schwere Schäden verursacht.
Unwetter legen mehrere Regionen lahm
„Ich fahre nicht mehr weiter“: Überforderte Schaffnerin stoppt Zug
400 Fußball-Fans aus Kaiserslautern, darunter 90 Risiko-Fans, feucht-fröhliche Junggesellenabschiede, nicht mehr ganz nüchterne Fahrgäste, die in die Stadt wollten - das …
„Ich fahre nicht mehr weiter“: Überforderte Schaffnerin stoppt Zug

Kommentare