+
Screenshot aus Islamisten-Video: Die USA haben Ölunternehmen in Nordafrika vor einem möglichen Terroranschlag der Al-Kaida gewarnt.

USA warnen Ölunternehmen vor Terrorgefahr

Washington - Die USA haben Ölunternehmen in Nordafrika vor einem möglichen Terroranschlag der Al-Kaida gewarnt.

Geplant sei möglicherweise an Angriff mit Raketen auf Öleinrichtungen oder Flugzeuge, teilte das Außenministerium in Washington am Freitag mit. Die US-Botschaft in Algerien habe Informationen über die Bedrohung erhalten und mögliche Ziele rasch alarmiert. Bereits zuvor war aus Regierungskreisen in Washington verlautet, dass die USA weitere Waffenexperten nach Libyen entsenden, um tausende Waffen aus dem Arsenal des früheren Machthabers Muammar al Gaddafi aufzuspüren und zu vernichten. Damit soll verhindert werden, dass die Waffen der Al-Kaida in Nordafrika in die Hände fallen könnten.

Die schlimmsten Terroranschläge seit dem 11. September

Die schlimmsten Terroranschläge seit dem 11. September

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geräumtes Hochhaus in Dortmund wohl erst in zwei Jahren bewohnbar
Die Bewohner eines geräumten Hochhauses in Dortmund können nach Einschätzung des Eigentümers frühestens in zwei Jahren in ihre Wohnungen zurückkehren.
Geräumtes Hochhaus in Dortmund wohl erst in zwei Jahren bewohnbar
Trotz Badewarnung: Zwei deutsche Urlauber vor Teneriffa ertrunken
Vor der Kanareninsel Teneriffa sind am Montag zwei deutsche Urlauber ertrunken. Das teilte die Regionalregierung mit.
Trotz Badewarnung: Zwei deutsche Urlauber vor Teneriffa ertrunken
Passagierflugzeug in Kanada stößt mit Drohne zusammen
Schon 71 "Behinderungen durch Drohnen" haben Piloten in Deutschland gemeldet. Einen Zusammenstoß gab es hierzulande aber noch nicht. Dies ist nun in Kanada passiert.
Passagierflugzeug in Kanada stößt mit Drohne zusammen
Ex-Hurrikan „Ophelia“: Zahl der Toten steigt auf drei
Die Zahl der Toten im Zusammenhang mit dem Ex-Hurrikan „Ophelia“ in Irland am Montag ist auf drei gestiegen. 
Ex-Hurrikan „Ophelia“: Zahl der Toten steigt auf drei

Kommentare