Nach "Irene" kommt jetzt Tropensturm "Lee"

New Orleans - Die US-Wetterbehörde hat in der Nacht zum Samstag ihre Sturmwarnung vor dem Tropensturm “Lee“ auf die Küstengebiete der Staaten Alabama und Florida ausgedehnt.

Zuvor galt die Warnung nur für die Staaten Texas, Louisiana und Mississippi. Die Gouverneure von Louisiana und Mississippi sowie die Bürgermeister der 2005 durch den Hurrikan “Katrina“ schwer mitgenommenen Metropole New Orleans und der Stadt Biloxi haben den Notstand ausgerufen.

In der Nacht lag das Zentrum des sich nur langsam fortbewegenden Unwetters rund 265 Kilometer westsüdwestlich der Mississippi-Mündung. Die Meteorologen erwarteten, dass der Sturm im Laufe des Samstags in Louisiana das Festland erreicht und dann Richtung Osten weiterzieht. Am Freitagabend (Ortszeit) sorgten seine Ausläufer bereits für erste Regenschauer entlang der Golfküste.

Bilder von Hurrikan Irene

Bilder: Hurrikan “Irene“ erreicht New York

Nach Behördenangaben wurden 169 der 617 bemannten Förderplattformen für Öl und Gas im Golf von Mexiko evakuiert. Dadurch sei die tägliche Produktion in der Region um fast die Hälfte gesunken, teilte das Amt für Energiemanagement mit.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deutscher stirbt bei Lawinenabgang in Tirol
Sölden - Obwohl Experten vor Lawinen gewarnt hatten, ist ein Deutscher in Sölden auf die Piste gegangen - und kam durch ein Schneebrett, das er wohl selbst ausgelöst …
Deutscher stirbt bei Lawinenabgang in Tirol
Ein Kollege für Alexander Gerst: Neuer deutscher Astronaut
Spätestens seit Alexander Gerst können sich wieder viele Deutsche für den Weltraum begeistern. Nun könnte es bald neue Abenteuer von einem Deutschen im All zu erzählen …
Ein Kollege für Alexander Gerst: Neuer deutscher Astronaut
Dutzende Feuerwehrleute nach Hochhaus-Einsturz verschüttet
Teheran – Ein siebzehnstöckiges Einkaufsgebäude ist in Irans Hauptstadt Teheran nach einem Großbrand eingestürzt. Viele Feuerwehrmänner, die gerade das Feuer löschen …
Dutzende Feuerwehrleute nach Hochhaus-Einsturz verschüttet
Streit um Sex-Hotline-Anrufe endet beinahe tödlich
Bielefeld - Teure Anrufe bei einer Sex-Hotline ließen erst die Telefonrechnung explodieren, und dann einen Mann, als der feststellte, dass der Nachbar sie getätigt …
Streit um Sex-Hotline-Anrufe endet beinahe tödlich

Kommentare