+
Die vierspurige Autobahnbrücke gehört zur Interstate 5, einem Highway, der Seattle mit Vancouver verbindet

Interstate 5 im US-Staat Washington

Brücke eingestürzt - Autos landen in Fluss

Washington - Zum Beginn eines Ferienwochenendes ist im US-Staat Washington eine vierspurige Autobahnbrücke eingestürzt. Dabei fielen mindestens fünf Autos samt Insassen in den Fluss Skagit.

Beim Einsturz einer Brücke einer viel befahrenen Fernstraße im US-Bundesstaat Washington sind mehrere Fahrzeuge in den Skagit River gefallen. Ein Beamter der State Patrol, Mark Francis sagte, die vierspurige Brücke befinde sich auf halbem Weg der Interstate 5 zwischen Seattle und Vancouver. Er könne nicht sagen, wie viele Menschen in den Fluss Skagit gefallen seien. Inzwischen ist jedoch klar, dass drei Personen verletzt in Krankenhäuser gebracht wurden.

Autofahrer: Es hat eine Vibration gegeben

Ein Anwohner, Xavier Grospe, sagte, er habe drei teilweise untergegangene Autos gesehen und deren mutmaßliche Fahrer säßen entweder auf dem Dach ihres Autos oder auf dem Rahmen geöffneter Autofenster. „Es sieht nicht so aus, als ob da jemand jetzt in Gefahr ist“, sagte Grospe.

Autobahnbrücke im US-Staat Washington eingestürzt

Autobahnbrücke im US-Staat Washington eingestürzt

Andere Augenzeugen berichteten, dass drei Menschen aus dem Fluss gezogen worden seien. Für die Retter habe es Beifall von Schaulustigen gegeben, als ein Mann vom Dach seines Autos aufs Trockene gebracht worden sei. Ein Autofahrer, der unmittelbar vor dem Einsturz über die Brücke gefahren war, berichtete von einer Vibration. Als er in den Rückspiegel gesehen habe, sei der Teil der Brücke, über den er gerade gefahren war, nicht mehr da gewesen.

2013 wurde ein Viertel der Brücken als mangelhaft eingestuft

Die Zeitung berichtete, Retter mit Booten versuchten, den Menschen in ihren Autos im Wasser zu helfen. Der nördliche Teil der Brücke zwischen Burlington und Mount Vernon sei aus noch unbekannter Ursache am Abend zusammengebrochen. Auf beiden Seiten des Flusses hätten sich Schaulustige eingefunden. Weitere Einzelheiten waren zunächst nicht bekannt.

Der Einsturz ereignete sich zu Beginn eines Ferienwochenendes in den USA. Die Amerikanische Gesellschaft der Bauingenieure hat in ihrem Jahresbericht 2013 ein Viertel der 7840 Brücken Washingtons als statisch mangelhaft oder veraltet eingestuft.

dpa/AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Camperin vergewaltigt: Angeklagter bestreitet Vorwürfe
Der brutale Überfall auf ein campendes Paar in der Nähe von Bonn sorgte vor einem halben Jahr für Aufsehen. Nun steht der mutmaßliche Vergewaltiger vor Gericht. Er …
Camperin vergewaltigt: Angeklagter bestreitet Vorwürfe
Oktoberfest 2017: „Sichere Wiesn“ - nicht nur verlorene Schlüssel und verpasste Züge
116 Mädchen und Frauen haben sich in der ersten Wiesn-Woche hilfesuchend an eine spezielle Anlaufstelle des Oktoberfestes gewandt - genauso viele wie im vergangenen Jahr.
Oktoberfest 2017: „Sichere Wiesn“ - nicht nur verlorene Schlüssel und verpasste Züge
Todes-Drama auf der A67: Zeugen schildern Geschehnisse anders
Zwei Tage nach dem Geisterfahrer-Unfall bei Rüsselsheim werden neue Details bekannt. Das Drama mit drei Toten ereignete sich anders als zunächst gedacht - doch viele …
Todes-Drama auf der A67: Zeugen schildern Geschehnisse anders
Nach Erdbeben: Suche nach Verschütteten in Mexiko-Stadt dauert an
Nicht ganz eine Woche liegt das schwere Erdbeben in Mexiko zurück. Die Suche nach Verschütteten dauert in der Hauptstadt Mexiko-Stadt noch immer an.
Nach Erdbeben: Suche nach Verschütteten in Mexiko-Stadt dauert an

Kommentare