+
Eine Frau geht an einer ausfahrenden U-Bahn in der Washingtoner Innenstadt vorbei

In Washington

Frau bringt Baby in U-Bahnstation zur Welt

Washington - Nomen est omen: Eine 23 Jahre alte Frau hat ausgerechnet in der U-Bahnstation namens "L'enfant" ("Das Kind") in Washington ein Baby zur Welt gebracht.

Der klieine Junge und die Mutter seien wohlauf und ins Krankenhaus gebracht worden, schrieb die für die U-Bahn zuständige Polizei bei Twitter. Gebühren für die Nutzung des U-Bahnsystems kämen keine auf das Baby zu: „Kinder unter vier Jahren fahren kostenlos.“

Die genauen Umstände der Geburt auf dem Bahnsteig blieben zunächst unklar. Die U-Bahnstation ist nach dem französischen Stadtplaner Pierre L'Enfant benannt - „L'enfant“ heißt wörtlich übersetzt „das Kind“.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

US-Sektenführer und Mörder Charles Manson gestorben
Auch Jahrzehnte nach seinen Taten gilt Sektenführer Charles Manson als einer der berüchtigtsten Mörder der USA. Seine Anhänger töteten unter anderem die hochschwangere …
US-Sektenführer und Mörder Charles Manson gestorben
Retter empfangen Geräusche: Ist es das vermisste U-Boot?
Rettungsschiffe haben Geräusche empfangen, die von dem seit Mittwoch verschollenen argentinischen U-Boot abgegeben worden sein könnten.
Retter empfangen Geräusche: Ist es das vermisste U-Boot?
Mann setzt Auto gegen Baum, sein Verhalten danach ist unfassbar 
Ein junger Mann hat sich nach einem selbstverschuldeten Unfall vollkommen unverantwortlich verhalten. Zunächst setzte er sein Auto gegen einen Baum, über das Verhalten …
Mann setzt Auto gegen Baum, sein Verhalten danach ist unfassbar 
Vater ermordete Baby: Neuer Prozess gegen Mutter
Ein Vater quält seinen Sohn über Stunden und ermordet ihn. Die Mutter soll nebenan im Schlafzimmer die Schreie gehört und nichts unternommen haben. Der Prozess gegen sie …
Vater ermordete Baby: Neuer Prozess gegen Mutter

Kommentare