+
Eine Frau geht an einer ausfahrenden U-Bahn in der Washingtoner Innenstadt vorbei

In Washington

Frau bringt Baby in U-Bahnstation zur Welt

Washington - Nomen est omen: Eine 23 Jahre alte Frau hat ausgerechnet in der U-Bahnstation namens "L'enfant" ("Das Kind") in Washington ein Baby zur Welt gebracht.

Der klieine Junge und die Mutter seien wohlauf und ins Krankenhaus gebracht worden, schrieb die für die U-Bahn zuständige Polizei bei Twitter. Gebühren für die Nutzung des U-Bahnsystems kämen keine auf das Baby zu: „Kinder unter vier Jahren fahren kostenlos.“

Die genauen Umstände der Geburt auf dem Bahnsteig blieben zunächst unklar. Die U-Bahnstation ist nach dem französischen Stadtplaner Pierre L'Enfant benannt - „L'enfant“ heißt wörtlich übersetzt „das Kind“.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geburtstag ohne Freunde: Machen Sie Alicia (5) eine Freude!
Lauffen am Neckar - In wenigen Tagen wird Alicia sechs Jahre alt. Seinen Geburtstag wird das Mädchen ohne Freunde feiern, denn weil Alicia Autistin ist, hat sie keine. …
Geburtstag ohne Freunde: Machen Sie Alicia (5) eine Freude!
Heißluftballon muss zwischen Häusern notlanden
Salzburg - Ein mit mehreren Personen besetzter Heißluftballon hat mitten in einem eng bebauten Wohngebiet in Salzburg notlanden müssen. 
Heißluftballon muss zwischen Häusern notlanden
Mindestens 39 Tote bei Zugunglück in Südindien
Neu Delhi - Die Lok und sieben Waggons entgleisen, einige kippen um und bleiben auf der Seite liegen: Dutzende Reisende sterben bei dem Zugunglück in Indien, einige von …
Mindestens 39 Tote bei Zugunglück in Südindien
Tod im Feuer: Ungarische Schüler sterben auf der Autobahn
Unbeschwert hatten ungarische Schüler und ihre Begleiter in Frankreich ihren Skiurlaub verbracht - bis der Reisebus mitten in der Nacht auf der Rückreise gegen einen …
Tod im Feuer: Ungarische Schüler sterben auf der Autobahn

Kommentare