+
Sicherheitsbeamte vor der Union Station in Washington D.C.

Station vorübergehend evakuiert

Washington: Panik nach Schuss in Hauptbahnhof

Washington - Die Union Station im Zentrum der US-Hauptstadt Washington ist am Freitag vorübergehend evakuiert worden, nachdem ein Sicherheitsmann einen Schuss auf einen Messerstecher abgefeuert hatte.

Schrecksekunden am Hauptbahnhof von Washington: Die Union Station im Zentrum der US-Hauptstadt ist am Freitag vorübergehend evakuiert worden, nachdem ein Sicherheitsmann einen Schuss auf einen Messerstecher abgefeuert hatte. Unter den Reisenden brach kurzzeitig Panik aus, der Bahnverkehr konnte jedoch schon nach kurzer Unterbrechung wieder aufgenommen werden. Der Messerstecher starb im Krankenhaus.

Nach Polizeiangaben schoss ein Sicherheitsbeamter auf einen Mann, der zuvor am Eingang zu einem benachbarten Gebäude offenbar mit einem Messer auf eine Frau eingestochen hatte und dann zum Bahnhof gerannt war. Der Sicherheitsbeamte gab laut Polizeisprecher Jeff Brown einen Schuss auf den Mann ab, als dieser sich weigerte seine Waffe niederzulegen und mit dem Messer herumfuchtelte. Der Mann wurde in die Seite getroffen und erlag im Krankenhaus seinen Verletzungen. Bei dem vorangegangenen Messerangriff auf die Frau habe es sich offenbar um einen Familienstreit gehandelt, sagte Brown.

Der Hauptbahnhof liegt im Zentrum Washingtons in der Nähe des Kongressgebäudes. Die Sicherheitskräfte in den USA waren am Freitag wegen des Jahrestags der Anschläge vom 11. September 2001 besonders wachsam. Die Bundespolizei FBI hatte im Vorfeld jedoch erklärt, es gebe keine "spezifischen oder glaubwürdigen Bedrohungen".

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Drama in Italien: Sechs Überlebende geortet
Rom - Es grenzt an ein Wunder: Obwohl sie fast schon die Hoffnung aufgegeben hatten, Überlebende in dem verschütteten Hotel im italienischen Erdbebengebiet zu finden, …
Lawinen-Drama in Italien: Sechs Überlebende geortet
Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall
Bad Arolsen - Ein Elternpaar mit sieben Kindern ist bei einem schweren Autounfall in Hessen ums Leben gekommen. Für die Waisen wurde eine Spendenaktion ins Leben gerufen.
Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall
Tod von Niklas: Angeklagter bestreitet Tatbeteiligung
Der 17-jährige Niklas starb in Bonn nach einem Schlag auf die Schläfe. Die Stadt stand unter Schock. Die Staatsanwaltschaft hält den Schläger für überführt - doch der …
Tod von Niklas: Angeklagter bestreitet Tatbeteiligung
"Explornaut" Matthias Maurer: Neuer deutscher Astronaut
Das Training läuft schon länger, nun ist ein weiterer Schritt getan: Der Saarländer Matthias Maurer soll neuer Astronaut der Raumfahrtagentur Esa werden. Wann der …
"Explornaut" Matthias Maurer: Neuer deutscher Astronaut

Kommentare