+
Winter am Bodensee - da ist das Wasser auch nur sechs Grad warm. 

Großeinsatz bei Reichenau

Wasser sechs Grad kalt: Paar kentert mit Kanu im Bodensee

Reichenau - Am Bodensee bei Reichenau hat ein Paar mit seinem neu gekauften Kanu einen Großeinsatz ausgelöst: Die beiden kenterten und mussten im sechs Grad kalten Wasser an Land schwimmen.

Nach Angaben der Polizei kenterte das Boot durch eine unvorsichtige Gewichtsverlagerung 70 Meter vom Ufer entfernt. Die beiden (25 und 27 Jahre) schwammen im sechs Grad kalten Wasser an Land. Weil sie beim Wasserschutzpolizei-Posten niemanden antrafen, gingen sie erst einmal nach Hause zum Aufwärmen. Mittlerweile hatten Anwohner das verlassene Kanu im Wasser treibend gesichtet und die Beamten alarmiert. Polizei, DLRG und ein Hubschrauber suchten daraufhin die vermeintlich vermissten Bootsbesitzer. Ein Anruf des 27-Jährigen von zu Hause brachte schließlich Klarheit - die Suche wurde abgeblasen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei fahndet mit Foto nach diesem Vergewaltiger
Ende November ist eine junge Frau von einem Unbekannten in Bremen vergewaltigt worden. Polizeibeamte hatte damals das Opfer nach der Tat gefunden. Nun fahndet die …
Polizei fahndet mit Foto nach diesem Vergewaltiger
600 Liter Glühwein in Gully gegossen - Budenbetreiber fassungslos
Auf dem Weihnachtsmarkt in Kaiserslautern haben Unbekannte einen Budenbetreiber um 600 Liter Glühwein gebracht. Die Täter haben sich wohl still und heimlich ans Werk …
600 Liter Glühwein in Gully gegossen - Budenbetreiber fassungslos
Drama im Zoo: Löwe beißt Löwin tot
Ein tragischer Vorfall hat sich in einem niederländischen Zoo ereignet. Völlig unerwartet hat dort ein Löwe hat eine Löwin tot gebissen.  
Drama im Zoo: Löwe beißt Löwin tot
Döner darf weiter Phosphate enthalten
Einer der Lieblingssnacks der Deutschen darf bleiben, wie er ist: Ein Verbot von Phosphaten im Dönerfleisch ist im Europaparlament knapp gescheitert. Essen wir damit …
Döner darf weiter Phosphate enthalten

Kommentare