+
Gekenteter Säuretanker auf dem Rhein bei St. Goarshausen.

Wasserleiche ist nicht vermisster Matrose

St. Goarshausen - Der am Mittwoch aus dem Rhein geborgene Tote gehörte nicht zur Besatzung des bei St. Goarshausen gekenterten Säuretankschiffs. Die Suche nach den Vermissten geht also weiter.

Lesen Sie auch:

Wasserleiche am Rheinufer gefunden

Das hat das Pressezentrum “Havarie Loreley“ am Donnerstag mitgeteilt. Die männliche Wasserleiche weise “in mehreren körperlichen Merkmalen eindeutige Abweichungen zu den beiden Vermissten auf“, hieß es.

Die Identität des Toten sei weiter unklar. Die Leiche war am Mittwochnachmittag bei Boppard - etwa 17 Kilometer vom Havarieort entfernt - von einem Spaziergänger gesichtet worden. Seit dem Tankerunfall vor zwei Wochen werden zwei Matrosen vermisst.

Rhein-Unfall: Säure-Tanker kentert an Loreley

Rhein-Unfall: Säure-Tanker kentert an Loreley

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auf eine Zigarette raus - 19-Jährige in Hessen erfriert
Hessisch Lichtenau - Bis minus elf Grad war es, als eine 19-Jährige in Nordhessen nachts nur kurz zum Rauchen raus wollte. Sie starb im Frost. Die genauen Umstände geben …
Auf eine Zigarette raus - 19-Jährige in Hessen erfriert
Mord an Rentnerin: Angeklagter beleidigt Angehörige
Bad Friedrichshall - Der Prozess um den Mord an einer Rentnerin ist auch am zweiten Tag nur schwer für die Verwandten der Toten zu ertragen. 
Mord an Rentnerin: Angeklagter beleidigt Angehörige
Live-Vergewaltigung auf Facebook: Zeugen gesucht
Stockholm - In Schweden sollen drei Männer eine Frau vergewaltigt und die Tat live bei Facebook gestreamt haben. Die Männer sind in U-Haft, die Polizei sucht weiter nach …
Live-Vergewaltigung auf Facebook: Zeugen gesucht
Waldbrände in Chile weiterhin außer Kontrolle
Santiago de Chile - In Chile toben verheerende Waldbrände. Besonders in den Regionen El Maule und O'Higgins gerät das Feuer immer weiter außer Kontrolle.
Waldbrände in Chile weiterhin außer Kontrolle

Kommentare