Vorhersage

So wird das Wetter in den nächsten Tagen

Offenbach - Das Wetter zeigt sich auch in den nächsten Tagen wechselhaft. Es wird bewölkt und regnerisch, wie der Deutsche Wetterdienst am Mittwoch mitteilte.

Auch mit Gewittern muss weiterhin gerechnet werden. Die Temperaturen gehen bis Samstag leicht zurück. Am Donnerstag wechseln sich Sonne und Wolken ab. Diese bringen Regenschauer und im Norden sowie in der Mitte später auch kurze Gewitter. Die Tageshöchsttemperaturen erreichen Werte zwischen 16 und 20 Grad.

So wird das Wetter in Ihrer Region

In der Nacht zum Freitag ist es zunächst in der Mitte und im Süden vielfach klar, im Norden gibt es Schauer. Später nimmt von Westen her die Bewölkung zu und es setzt Regen ein. Im Tagesverlauf ist es oftmals stark bewölkt oder bedeckt und es regnet vielerorts. Im Südwesten und am westlichen Alpenrand sind gebietsweise länger andauernde Regenfälle zu erwarten. Nur im äußersten Norden und in Südostbayern bleibt es meist trocken. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 14 und 20 Grad.

25 Bauernregeln zum Durchklicken

So wird das Wetter: 25 Bauernregeln zum Durchklicken

Auch der Samstag beginnt stark bewölkt. Gebietsweise treten Schauer auf, nur im Osten gibt es bei einer wechselnden Bewölkung kurze sonnige Abschnitte und es ist meist trocken. Im Tagesverlauf breiten sich die Schauer ostwärts auf ganz Deutschland aus. Am Nachmittag sind vor allem im Westen lokale Gewitter möglich. Dabei steigt die Temperatur auf Höchstwerte zwischen 17 und 20 Grad.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sturmtief „Friederike“: Bereits fünf Menschen kamen durch den Orkan ums Leben
Bisher drei Tote, der Fernverkehr der Bahn bundesweit eingestellt. Schuld ist das zum Orkan hochgestufte Sturmtief „Friederike“. Alle aktuellen Entwicklungen im …
Sturmtief „Friederike“: Bereits fünf Menschen kamen durch den Orkan ums Leben
Vorsicht: Teewurst wegen Salmonellen zurückgerufen
Wegen Salmonellen hat die Westfälische Fleischwarenfabrik Stockmeyer eine Charge Teewurst zurückgerufen.
Vorsicht: Teewurst wegen Salmonellen zurückgerufen
“Schleifer von Hameln“: So geht es dem Opfer heute
Es war eine grausige Tat, die ganz Deutschland erschütterte:  Im November 2016 bindet Nurretin B. seine Ex-Frau Kader K. mit einem Seil an sein Auto und schleift sie …
“Schleifer von Hameln“: So geht es dem Opfer heute
Schon so groß wie Paris: Ölteppiche breiten sich rasant aus - Umweltkatastrophe kaum zu verhindern
Nach dem Tankerunglück vor der Ostküste Chinas haben sich vier Ölteppiche auf dem Meer ausgebreitet. Insgesamt seien die Ölteppiche etwa 101 Quadratkilometer groß.
Schon so groß wie Paris: Ölteppiche breiten sich rasant aus - Umweltkatastrophe kaum zu verhindern

Kommentare