+
Das Wochenende verläuft überwiegend nass, nur der Osten bleibt diesmal verschont. Foto: Jens Kalaene

Wettervorhersage

Wechselhaftes Wochenende und wohl keine Sonne am Einheitstag

Offenbach (dpa) - Das Wetter bleibt die nächsten Tage recht warm, aber wechselhaft - für Millionen Menschen in Deutschland ist es ein langes Wochenende mit Brückentag am Montag und dem Nationalfeiertag am Dienstag.

Am Samstag gibt es teils kräftige Schauer und vereinzelt Gewitter, nur der Osten bleibt trocken, wie ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes (DWD) sagte. Die Höchstwerte liegen zwischen 15 und 22 Grad. Am Sonntag ist es dann überwiegend stark bewölkt und es regnet zunächst noch etwas im Osten und Südosten Deutschlands. Die Temperaturen liegen bei 14 Grad im Bergland und bis zu 20 Grad im Südwesten.

Am Montag lockert die Bewölkung etwas auf, allerdings rechnen die Meteorologen dennoch bundesweit mit Regen. Außerdem nistet sich Sturmtief "Wolfgang" bei den Färöer-Inseln ein und sorgt an den Küsten und in den Bergen für Sturmböen. Die Höchstwerte zwischen 16 und 21 Grad fühlen sich dabei noch recht mild an.

Auch am Dienstag - dem deutschen Nationalfeiertag - ist von einem wechselhaften Wetter auszugehen. Leichter Regen und Temperaturen von 14 bis 18 Grad begleiten laut DWD den Tag der Deutschen Einheit. "Einem längeren Spaziergang steht an dem Tag nichts im Weg, aber Sie sollten sich warm anziehen", sagte der Sprecher.

Deutscher Wetterdienst

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Engpass bei Grippe-Impfstoffen in vielen Teilen Deutschlands
Wer wegen einer Grippe-Impfung zum Arzt geht, bekommt derzeit vielerorts keine: In einigen Regionen gibt es keinen Impfstoff mehr. Nun soll versucht werden, Nachschub …
Engpass bei Grippe-Impfstoffen in vielen Teilen Deutschlands
Feuerwehrmann öffnet Lkw-Tür - und sieht das pure Grauen vor sich
Die Feuerwehr musste am Montag zu einem Einsatz, bei dem es um einen Lkw ging. Die Retter machten einen traurigen Fund. 
Feuerwehrmann öffnet Lkw-Tür - und sieht das pure Grauen vor sich
Bauernhof brennt nieder – doch für den Besitzer geht der Albtraum danach erst richtig los 
18 Stunden: So lang stand ein Bauernhof in NRW am Wochenende in Flammen. Der Schaden ist enorm, hunderte Tiere sind dabei umgekommen. Doch das ist nicht die einzige …
Bauernhof brennt nieder – doch für den Besitzer geht der Albtraum danach erst richtig los 
Böse Überraschung im Ranzen: Erstklässler erscheint mit Gaspistole in Grundschule
Ein sechsjähriges Kind ist in seiner Grundschule mit einer Pistole im Rucksack erwischt worden. Zum Glück war die Waffe ungeladen. 
Böse Überraschung im Ranzen: Erstklässler erscheint mit Gaspistole in Grundschule

Kommentare