68 Cent ruinierten sein Leben

Indischer Postbote kämpft 29 Jahre vor Gericht

Neu Delhi - Umgerechnet 68 Cent und die langsamen Mühlen der indischen Justiz haben das Leben eines unschuldigen Postboten in Indien ruiniert.

Umakant Mishra arbeitete im Jahr 1984 als Postbote in Kanpur im Bundesstaat Uttar Pradesh, als ihn seine Kollegen bezichtigten, 57 Rupien gestohlen zu haben, wie die Zeitung „Times of India“ am Dienstag berichtete. Er wurde sofort vom Dienst suspendiert - und sollte es bis zur Aufklärung des Zwischenfalls bleiben.

Indiens ist nicht gerade für schnelle Gerichtsverfahren bekannt. Diesmal erstreckte sich das Verfahren über 350 Anhörungen und 29 lange Jahre, ehe klar war, dass Mishra unschuldig ist. „Wir haben alles verloren, uns das Geld zum Leben zusammengeborgt“, sagte Mishras Frau Umakant der Zeitung. „Wir lebten so lange mit dem Stigma und finanziellen Schwierigkeiten, dass unsere Zukunft zerstört ist.“

dpa

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So süß! Gorilla-Baby darf zum ersten Mal raus
Zum ersten Mal ins Grüne! Der Gorilla-Nachwuchs im Zoo Hannover feierte sein Debüt. Ob es ein Weibchen oder Männchen ist?
So süß! Gorilla-Baby darf zum ersten Mal raus
Cern-Teilchenbeschleuniger läuft wieder auf Hochtouren
Genf (dpa) - Nach monatelanger Wartung und einer mehrwöchigen Anlaufphase läuft der weltgrößte Teilchenbeschleuniger in Genf nun wieder auf Hochtouren. Die ersten Daten …
Cern-Teilchenbeschleuniger läuft wieder auf Hochtouren
Currywurst bleibt Nummer Eins in der Kantine
Currywurst mit Pommes sind in Deutschlands Kantinen weiter hoch im Kurs. Aber die Unternehmen achten auch zunehmend auf gesunde Ernährung ihrer Mitarbeiter.
Currywurst bleibt Nummer Eins in der Kantine
Rabiater Rentner rammt Rettungswagen im Einsatz
Weil er sich über einen auf der Straße stehenden Rettungswagen im Einsatz ärgerte, hat sich ein rabiater 86-jähriger Autofahrer in Schleswig-Holstein mit seinem Wagen …
Rabiater Rentner rammt Rettungswagen im Einsatz

Kommentare