+
Das Lächeln verging den Piloten, nachdem herauskam, dass sie Nacktmodell Xipolitakis während des Fluges ans Steuer gelassen hatten.

Nacktmodell am Steuerknüppel

Wegen dieses Selfies: Piloten gefeuert

Buenos Aires - Ein Nacktmodell ist Schuld, dass zwei Piloten der argentinischen Fluggesellschaft Aerolineas Argentinas in den sofortigen Ruhestand entlassen werden.

Die beiden Männer gaben sich auf dem Weg von Buenos Aires nach Rosario für neckische Aufnahmen mit dem Erotikmodell Vicky Xipolitakis in der Kabine der Austral-Maschine her - während eines Flugs. Das berichtet der Fernsehsender TN. Damit nicht genug: Auf einer Startbahn ließen sie die freizügige Dame offenbar sogar an die Steuerung ihres Flugzeugs: „Ich werde beschleunigen, wir fliegen los“, hört man Vicky Xipolitakis (29) in einem verwackelten Video sagen, das vom Fernsehsender El Trece ausgestrahlt wurde. Die verräterischen Selfies stellte sie auf ihr Twitter-Profil, womit das Schicksal der beiden Männer besiegelt war. Das Fotomodell bestätigte auch die Echtheit des Films, den sie selber aufgenommen hatte.

Airline-Chef Mariano Recalde sagte dem Sender C5N, Pilot und Copilot seien nach Bekanntwerden des Vorfalls sofort gefeuert worden. Er habe zudem die zuständigen Behörden eingeschaltet. Die Piloten müssten mit einem Gerichtsverfahren rechnen.

Doch auf für Frau Xipolitakis hatte der Vorfall Folgen: Sie erhielt ein fünfjähriges Flugverbot bei Aerolineas Argentinas.

AFP/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Samstag. 4 Millionen liegen im Jackpot.
Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Mindestens zwei Tote bei starkem Taifun über Japan
Erneut hat ein starker Taifun Japan heimgesucht. Just am Tag der Wahl zum Unterhaus des nationalen Parlaments überzog er das Inselreich mit heftigem Regen und starken …
Mindestens zwei Tote bei starkem Taifun über Japan
Schwanenküken angegriffen: Ganz Ettlingen jagt das „Monster vom Horbachsee“
Das „Monster vom Horbachsee“, das wohl mehrere Schwanenküken auf dem Gewissen hat, bleibt ein Phantom. Eine große Suchaktion, bei der das Wasser im See in der Nähe von …
Schwanenküken angegriffen: Ganz Ettlingen jagt das „Monster vom Horbachsee“
Täter flüchtig: 25-Jähriger vor Straßenbahn gestoßen und schwer verletzt
Ein 25-Jähriger ist in Berlin vor eine einfahrende Straßenbahn gestoßen worden.
Täter flüchtig: 25-Jähriger vor Straßenbahn gestoßen und schwer verletzt

Kommentare