Intensivstation!

Nach Park-Rempler: Mann inhaliert halbe Dose Deo

Saarbrücken - Als ein Franzose betrunken Auto fährt und andere Autos touchiert, beginnt das Drama. Er inhaliert eine halbe Dose Deo und landet auf der Intensivstation!

Sturzbetrunken verliert ein Franzose in Saarbrücken die Kontrolle über sein Auto - er kracht mit seinem BMW in drei parkende Fahrzeuge.

Doch was dann passiert, ist purer Wahnsinn! Als dem Mann bewusst wird, dass Anwohner seine Parkrempler mitbekommen haben, inhaliert der 30-Jährige laut bild.de eine halbe Dose Deospray! Wahrscheinlich um seine Alkoholfahne zu überdecken.

Er will noch flüchten, bricht dann jedoch zusammen. Anwohner wählen den Notruf und der bewusstlose Mann kommt auf die Intensivstation des Saarbrücker Klinikums.

Auch wenn sein Führerschein erst mal einbehalten wird: Er konnte zumindest schon eigenständig seine Autoschlüssel auf der Wache abholen.

redro24/bp

Rubriklistenbild: © pa/red

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Auf eine Zigarette raus - 19-Jährige in Hessen erfriert
Hessisch Lichtenau - Bis minus elf Grad war es, als eine 19-Jährige in Nordhessen nachts nur kurz zum Rauchen raus wollte. Sie starb im Frost. Die genauen Umstände geben …
Auf eine Zigarette raus - 19-Jährige in Hessen erfriert
Mord an Rentnerin: Angeklagter beleidigt Angehörige
Bad Friedrichshall - Der Prozess um den Mord an einer Rentnerin ist auch am zweiten Tag nur schwer für die Verwandten der Toten zu ertragen. 
Mord an Rentnerin: Angeklagter beleidigt Angehörige
Live-Vergewaltigung auf Facebook: Zeugen gesucht
Stockholm - In Schweden sollen drei Männer eine Frau vergewaltigt und die Tat live bei Facebook gestreamt haben. Die Männer sind in U-Haft, die Polizei sucht weiter nach …
Live-Vergewaltigung auf Facebook: Zeugen gesucht
Waldbrände in Chile weiterhin außer Kontrolle
Santiago de Chile - In Chile toben verheerende Waldbrände. Besonders in den Regionen El Maule und O'Higgins gerät das Feuer immer weiter außer Kontrolle.
Waldbrände in Chile weiterhin außer Kontrolle

Kommentare