Intensivstation!

Nach Park-Rempler: Mann inhaliert halbe Dose Deo

Saarbrücken - Als ein Franzose betrunken Auto fährt und andere Autos touchiert, beginnt das Drama. Er inhaliert eine halbe Dose Deo und landet auf der Intensivstation!

Sturzbetrunken verliert ein Franzose in Saarbrücken die Kontrolle über sein Auto - er kracht mit seinem BMW in drei parkende Fahrzeuge.

Doch was dann passiert, ist purer Wahnsinn! Als dem Mann bewusst wird, dass Anwohner seine Parkrempler mitbekommen haben, inhaliert der 30-Jährige laut bild.de eine halbe Dose Deospray! Wahrscheinlich um seine Alkoholfahne zu überdecken.

Er will noch flüchten, bricht dann jedoch zusammen. Anwohner wählen den Notruf und der bewusstlose Mann kommt auf die Intensivstation des Saarbrücker Klinikums.

Auch wenn sein Führerschein erst mal einbehalten wird: Er konnte zumindest schon eigenständig seine Autoschlüssel auf der Wache abholen.

redro24/bp

Rubriklistenbild: © pa/red

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Linienbus geht während der Fahrt in Flammen auf und brennt aus
In Niedersachsen ist ein Linienbus während der Fahrt in Flammen aufgegangen und ausgebrannt. Die Passagiere und der Busfahrer konnten sich aus dem brennenden Bus retten.
Linienbus geht während der Fahrt in Flammen auf und brennt aus
Pro Bahn fordert weniger Bäume neben Gleisen
Wieder krachten viele Bäume auf die Gleise. An mehr als 200 Streckenabschnitten wurden Reparaturen nötig. Erstmals seit 2007 kam der Bahn-Fernverkehr durch Orkantief …
Pro Bahn fordert weniger Bäume neben Gleisen
Abschlussbericht: Schütze von Las Vegas handelte allein
Es war das folgenreichste Verbrechen der jüngeren US-Geschichte. Nun legt die Polizei zum Massaker von Las Vegas ihren vorläufigen Abschlussbericht vor. Mit vielen, …
Abschlussbericht: Schütze von Las Vegas handelte allein
Elf Tote bei Busunglück in der Türkei
Istanbul (dpa) - Bei einem Busunglück in der zentralanatolischen Provinz Eskisehir sind elf Menschen getötet und Dutzende verletzt worden. Der Reisebus sei von der …
Elf Tote bei Busunglück in der Türkei

Kommentare