Nach Recht der Scharia verurteilt

Mann in Saudi-Arabien geköpft

Riad - Ein wegen Mordes zum Tode verurteilter Saudi-Araber ist am Sonntag mit einem Säbel geköpft worden. Wie das Innenministerium in Riad mitteilte, wurde er in der südlichen Provinz Nadschran hingerichtet.

Der Mann hatte demnach nach einem Streit eine Schnellfeuerwaffe gezogen und einen anderen Mann getötet.

Seit Jahresbeginn wurden damit in Saudi-Arabien nach Zählung der Nachrichtenagentur AFP 70 Menschen hingerichtet. Diebstahl, Vergewaltigung, Mord, bewaffneter Überfall, Drogenhandel und Abfall vom muslimischen Glauben fallen in Saudi-Arabien unter die Todesstrafe. In der ultrakonservativen Monarchie wird das islamische Recht der Scharia strikt angewendet.

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Horror-Unfall: 26-jährige Mutter in Krankenhaus von Aufzug halbiert
Ein schrecklicher Unfall in einem Krankenhaus sorgt gerade für Fassungslosigkeit bei Familie, Freunden und dem Klinikpersonal: Eine Frau wurde von einem Aufzug halbiert.
Horror-Unfall: 26-jährige Mutter in Krankenhaus von Aufzug halbiert
Zugverkehr auf drei Hauptrouten gestört
Kriminelle verüben Brandanschläge, die den Bahnverkehr zwischen Berlin und Hannover über längere Zeit stören. Auch auf anderen wichtigen Strecken gibt es derzeit …
Zugverkehr auf drei Hauptrouten gestört
Dieses Flüchtlings-Baby heißt Angela Merkel
Angela Merkel Muhammed heißt die Tochter eines syrischen Flüchtlingspaares. Die Eltern haben ihr Baby aus Dankbarkeit nach der Kanzlerin benannt.
Dieses Flüchtlings-Baby heißt Angela Merkel
Polizei stellt „Trump“-Ecstasy-Tabletten sicher
Rund 5000 Ecstasy-Tabletten mit dem Konterfei von US-Präsident Donald Trump hat die Autobahnpolizei Osnabrück in einem österreichischen Wagen sichergestellt.
Polizei stellt „Trump“-Ecstasy-Tabletten sicher

Kommentare