+
Waffen-Attrappen sind nach den jüngsten Terroranschlägen auf der Gamescom 2016 in Köln verboten.

Sicherheitsmaßnahmen

Wegen Terror: Keine Waffen-Attrappen auf der Gamescom

Köln - Keine Waffen-Attrappen: Auf der Computer- und Videospielemesse Gamescom in Köln müssen sich Besucher auf verschärfte Sicherheitsmaßnahmen einstellen.

Neben verstärkten Einlasskontrollen seien in diesem Jahr alle Nachbildungen von Waffen oder waffenähnlichen Elementen in den Kostümen nicht erlaubt, teilte die Koelnmesse am Dienstagabend mit. Grund des Verbots sei, Messebesucher sowie die Menschen in Köln angesichts der „schrecklichen Ereignisse in den vergangenen Wochen“ nicht verängstigen zu wollen. Aussteller könnten aber Ausnahmen beantragen.

Nach Terroranschlägen in Deutschland und Frankreich hatten Veranstalter von größeren Veranstaltungen wie Volksfesten, Konzerten und Festivals bereits ihre Sicherheitsmaßnahmen verschärft. Die Gamescom findet vom 17. bis zum 21. August in der Domstadt statt, erwartet werden mehr als 800 Aussteller aus rund 50 Ländern. Partnerland in diesem Jahr ist die Türkei.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit dieser Karte wurde eine Oma zum Internet-Gespött
Dulwich - Als Henry Fraser 25 Jahre alt wurde, freute er sich natürlich über all die lieben Grüße auf seiner Facebook-Seite. Das persönliche Highlight seines Geburtstags …
Mit dieser Karte wurde eine Oma zum Internet-Gespött
Unverschämt? Schilder dieses Burgerladens sorgen für Diskussionen
Köln - In Köln herrscht Karnevals-Ausnahmezustand - mit allen positiven wie negativen Folgen. Die Schilder eines Burgerladens sorgen nun für Diskussionen.
Unverschämt? Schilder dieses Burgerladens sorgen für Diskussionen
Wegen grausamer Tat: Kriminelle Gang-Mitglieder festgenommen
Suhl - Sie hielten einen 17-Jährigen gefangen, quälten ihn und zündeten ihn an. Jetzt hat die Polizei drei Verdächtige festgenommen.
Wegen grausamer Tat: Kriminelle Gang-Mitglieder festgenommen
Zwei Jungen fahren mit selbstgebautem Wagen durch Kierspe
Kierspe (dpa) - Einen selbstgebauten Wagen mit fünf PS starkem Rasenmähermotor haben zwei Jugendliche durch das sauerländische Kierspe gesteuert. Eine Streife beendete …
Zwei Jungen fahren mit selbstgebautem Wagen durch Kierspe

Kommentare