Wegen Terrorwarnung: Polizei fordert Ende des Stellenabbaus

Berlin - Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) fordert angesichts der aktuellen Terrorwarnungen ein Ende des Stellenabbaus bei den Sicherheitskräften.

 “Wir müssen bedenken, dass in den letzten Jahren mehr als 9200 Stellen abgebaut worden sind. In den nächsten Jahren sollen noch mal 9000 Stellen von den Planungen der Länder her abgebaut werden“, sagte der neue GdP-Vorsitzende Bernhard Witthaut am Dienstag im Bayerischen Rundfunk. “Deswegen muss jetzt sowohl auf Bundes- als auch Länderebene nachgelegt werden. Die Einstellungsstopps müssen aufgehoben werden.“ Bei der Vorbereitung auf Terroranschläge sieht Witthaut noch Nachholbedarf bei der Polizei. Für Amokläufe habe es in jüngster Zeit eine sehr gute Kooperation und eine Anpassung der Einsatztaktik gegeben. “Das haben aber wir bei terroristischen Anschlägen so noch nicht unmittelbar geübt. Mir fehlt auch in dieser Frage das Zusammenspiel zwischen den Sicherheitsbehörden“, sagte der Gewerkschafter.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Riesige Explosion im englischen Leicester - Gebäude in Flammen
Am Sonntagabend hat es in der englischen Stadt Leicester eine Explosion gegeben. Die Polizei rief die Bevölkerung dazu auf, das Gebiet zu meiden.
Riesige Explosion im englischen Leicester - Gebäude in Flammen
Temperaturen bis minus 20 Grad: Deutschland eiskalt
Am 1. März ist der meteorologische Frühlingsanfang. Dem Winter ist der offizielle Beginn der neuen Jahreszeit aber offenbar egal: Es wird nochmal richtig kalt.
Temperaturen bis minus 20 Grad: Deutschland eiskalt
Frau kratzt sich beide Augen aus! Darum verlangten das unheimliche Stimmen von ihr
Eine Frau steht vor einer Kirche und hört plötzlich Stimmen. Kurze Zeit später finden Anwohner die 20-Jährige, wie sie sich mit ihren eigenen Händen die Augen auskratzt.
Frau kratzt sich beide Augen aus! Darum verlangten das unheimliche Stimmen von ihr
„Nur noch eine Frage der Zeit“: Steht Lotto vor dem Aus?
Das staatliche Glücksspiel-System scheint vor dem Aus zu stehen. Kritiker warnen vor dem Lotto-Kollaps und erklären, wie es dazu kommen konnte.
„Nur noch eine Frage der Zeit“: Steht Lotto vor dem Aus?

Kommentare