Wegen unehelicher Geburt: Oma ermordet Enkelin

Fairfax/USA - Weil das Kind unehelich zur Welt gekommen war, hat eine Großmutter im US-Staat Virginia ihre eigene kleine Enkelin ermordert. Nun wurde die Frau zu 35 Jahren Haft verurteilt.

Die Angeklagte hatte die Zweijährige im vergangenen November von einer Fußgängerbrücke in einem Einkaufszentrum geworfen. Die Staatsanwaltschaft erklärte, die Großmutter sei verärgert gewesen, weil das Kind unehelich zur Welt gekommen war.

Die Verteidigung führte an, die Angeklagte habe an schweren Depressionen gelitten und in den Monaten vor der Tat mehrfach versucht, sich das Leben zu nehmen. Die Geschworenen kamen am Donnerstag jedoch zu dem Schluss, dass die Frau die Tat geplant hatte.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Laster fährt gegen Schulbus: Vier Kinder und Busfahrer unter Schock
Beim Zusammenstoß eines Lastwagens mit einem Schulbus haben in Nordrhein-Westfalen vier Kinder und der Busfahrer einen Schock erlitten.
Laster fährt gegen Schulbus: Vier Kinder und Busfahrer unter Schock
Es wird windig: Sturmtief „Friederike“ mit Böen bis Orkanstärke
Wetterexperten erwarten vom anrückenden Sturmtief „Friederike“ nichts Gutes. Es muss mit Orkanböen bis zu 120 km/h gerechnet werden. Alle aktuellen Entwicklungen im …
Es wird windig: Sturmtief „Friederike“ mit Böen bis Orkanstärke
Lastwagenanhänger gerät in Gegenverkehr und verursacht tödlichen Unfall - zwei Menschen sterben
Auf einer Bundesstraße bei Todendorf in Schleswig-Holstein hat sich ein Sattelauflieger von einem Lastwagen gelöst und einen tödlichen Unfall verursacht.
Lastwagenanhänger gerät in Gegenverkehr und verursacht tödlichen Unfall - zwei Menschen sterben
Staatsanwalt: Archiv-Einsturz durch Fehler bei Bauarbeiten
Warum stürzte das Kölner Stadtarchiv ein? Die Angehörigen der beiden Toten haben neun Jahre gewartet, um auf diese Frage eine Antwort zu erhalten. Jetzt bekamen sie sie …
Staatsanwalt: Archiv-Einsturz durch Fehler bei Bauarbeiten

Kommentare