Wegen unehelicher Geburt: Oma ermordet Enkelin

Fairfax/USA - Weil das Kind unehelich zur Welt gekommen war, hat eine Großmutter im US-Staat Virginia ihre eigene kleine Enkelin ermordert. Nun wurde die Frau zu 35 Jahren Haft verurteilt.

Die Angeklagte hatte die Zweijährige im vergangenen November von einer Fußgängerbrücke in einem Einkaufszentrum geworfen. Die Staatsanwaltschaft erklärte, die Großmutter sei verärgert gewesen, weil das Kind unehelich zur Welt gekommen war.

Die Verteidigung führte an, die Angeklagte habe an schweren Depressionen gelitten und in den Monaten vor der Tat mehrfach versucht, sich das Leben zu nehmen. Die Geschworenen kamen am Donnerstag jedoch zu dem Schluss, dass die Frau die Tat geplant hatte.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Katharina Saalfrank: Warum wir Eltern so schwer Nein sagen können
Katharina Saalfrank kennen wir als RTL-„Super Nanny“. Die Expertin für Erziehungsfragen weiß, wieso es Eltern so schwer fällt, Nein zu sagen. Einen passenden Auszug aus …
Katharina Saalfrank: Warum wir Eltern so schwer Nein sagen können
Dutzende Feuerwehrleute unter Hochhaus verschüttet
Teheran – Ein siebzehnstöckiges Einkaufsgebäude ist in Irans Hauptstadt Teheran nach einem Großbrand eingestürzt. Es wird befürchtet, dass viele Feuerwehrmänner, die …
Dutzende Feuerwehrleute unter Hochhaus verschüttet
Italien: Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote
Amatrice - Bei einem Lawinenabgang auf ein Hotel im italienischen Erdbebengebiet sind nach Medienberichten zahlreiche Menschen ums Leben gekommen.
Italien: Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote
Fast drei Viertel halten Raserei für großes Problem
Köln (dpa) - Raserei im Straßenverkehr halten fast drei Viertel der Bundesbürger für ein großes Problem. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage des …
Fast drei Viertel halten Raserei für großes Problem

Kommentare