Sie graste auf dem falschen Feld

Wegen Ziege: Männer zünden 15-Jährigen an

Neu Delhi - Es ist unfassbar: Vier Männer sollen einen 15-Jährigen in Indien mit Benzin übergossen und in Brand gesetzt haben, weil die Ziege des Jungen auf ihrem Feld graste.

Der Junge aus dem Dorf Mohanpur im Bundesstaat Bihar sei an seinen schweren Brandverletzungen gestorben, berichtete die Zeitung „Times of India“ am Donnerstag. Die vier Männer gehören demnach einer höheren Kaste an, während der Junge ein Dalit sei. Diese Kastenlosen wurden früher als Unberührbare beschimpft, und werden vor - allem auf dem Land - häufig noch immer unterdrückt, benachteiligt oder gar als Aussätzige behandelt. Zunächst habe die Polizei niemanden festnehmen können, heißt es in dem Artikel weiter.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

WHO zieht Bilanz für 2017: Masern sind zurück in Europa
Kopenhagen (dpa) - In Europa sind nach einer Bilanz der Weltgesundheitsorganisation (WHO) im vergangenen Jahr 35 Menschen an Masern gestorben. Mehr als 21.000 hätten …
WHO zieht Bilanz für 2017: Masern sind zurück in Europa
Not-Operation: 19-Jähriger verletzt Ex-Freundin in Berufsschule mit Messer
Bei einem Messerangriff in einer Berufsschule in Goslar ist eine Schülerin schwer verletzt worden. „Die 18-Jährige wurde notoperiert“, sagte ein Polizeisprecher nach der …
Not-Operation: 19-Jähriger verletzt Ex-Freundin in Berufsschule mit Messer
Rührend: Hund tröstet Fremden am Flughafen, weil er dessen trauriges Schicksal spürt
Niemand kannte den Schicksalsschlag, den ein Passagier am Flughafen im us-amerikanischen Coeur d’Alene gerade erlebt hatte. Doch Hündin Cora spürte seine Trauer und …
Rührend: Hund tröstet Fremden am Flughafen, weil er dessen trauriges Schicksal spürt
Richter bekommen Medientraining vor TV-Übertragungen
Kassel (dpa) - Mit einem Medientraining bereiten sich Richter des Bundessozialgerichts (BSG) in Kassel auf bevorstehende TV-Übertragungen aus den Gerichtssälen vor.
Richter bekommen Medientraining vor TV-Übertragungen

Kommentare