+
Der geplante britische Tornado-Einsatz wurde abgebrochen, um Zivilisten zu schützen.

Wegen Zivilisten: Briten brechen Tornado-Operation ab

London- In der zweiten Nacht des Militäreinsatzes der Alliierten in Libyen hat Großbritannien eine Tornado-Operation mit Rücksicht auf Zivilisten kurzfristig abgebrochen.

Ein geplanter Tornado-Einsatz sei gestoppt worden, teilte das britische Verteidigungsministerium in der Nacht zum Montag mit. Es habe sich herausgestellt, dass an dem angepeilten Ziel Zivilisten gewesen seien.

Militärschlag gegen Libyen: Die Bilder

Militärschlag gegen Libyen: Die Bilder

Lesen Sie auch:

Luxemburg: Streit über Libyen-Einsatz gefährdet Intervention

Kauder verteidigt Enthaltung zu Libyen-Resolution

Gaddafi ruft zum Marsch auf Bengasi auf

Von einem britischen U-Boot aus allerdings seien im Rahmen einer zusammen mit den US-Streitkräften durchgeführten Aktion Geschosse gegen die Luft-Verteidigung des libyschen Machthabers Muammar al-Gaddafi abgefeuert worden. In Süditalien seien weitere britische Tornados in Bereitschaft versetzt worden. An den Luftpatrouillen über Libyen wollen sich nach Angaben der Nachrichtenagentur PA auch Flugzeuge aus Katar beteiligen.

Im britischen Parlament wurde am Montag eine Abstimmung über den Libyen-Einsatz erwartet, bei der mit breiter Zustimmung der drei großen Parteien gerechnet wird.

Am Sonntagabend war ein Gebäude in der Nähe der Residenz Gaddafis schwer beschädigt worden. Auf dem Gelände befanden sich zurzeit des Angriffs nach britischen Medienberichten rund 300 Gaddafi-Anhänger. Ob es Verletzte gab, war zunächst unklar. Nicht bekannt war zudem, ob Gaddafi während des Angriffs vor Ort war.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lidl-Erpresser zündeten Rohrbomben - Prozess
Bochum - Sie wollten Millionen von Lidl und nahmen billigend den Tod Unschuldiger in Kauf. Jetzt muss sich ein Paar aus Gelsenkirchen vor Gericht für seine Taten …
Lidl-Erpresser zündeten Rohrbomben - Prozess
Drohnen-Besitzer bekommen neue Pflichten
Berlin (dpa) - Um Unfälle mit Drohnen zu verhüten, sollen für die unbemannten Fluggeräte in Deutschland künftig strengere Vorschriften gelten.
Drohnen-Besitzer bekommen neue Pflichten
Neue Erdbebenserie erschüttert Italien
Es liegt meterhoch Schnee und es ist eiskalt. Die Menschen in der Erdbebenregion in Mittelitalien sind längst am Rande ihrer Kräfte. Nun bebt der Boden wieder - gleich …
Neue Erdbebenserie erschüttert Italien
Muslima wird in S-Bahn beschimpft - und dann passiert Wunderbares
Stuttgart - Eine junge Muslima aus Stuttgart sorgt mit einem viralen Tweet für Aufsehen: Sie schreibt, wie sie als „Bombenlegerin“ beschimpft wird - und wer sie …
Muslima wird in S-Bahn beschimpft - und dann passiert Wunderbares

Kommentare