+
Rettungskräfte stehen am 09.02.2016 an der Unfallstelle des Zugunglücks in Bad Aibling (Bayern).

Verbot für Fahrdienstleiter

Wegen Unglück in Bad Aibling: Bahngesellschaft verbietet Handyspiele im Stellwerk

Amsterdam - Eine  niederländische Bahnbetriebsgesellschaft hat ihren Fahrdienstleitern das Spielen mit dem Smartphone offiziell verboten. Es ist eine Konsequenz aus dem schweren Zugunglück von Bad Aibling.

Die niederländische Bahnbetriebsgesellschaft Pro Rail hat ihren Fahrdienstleitern das Handyspielen oder Filmegucken auf eigenen Handys oder Tablets während der Arbeitszeit offiziell verboten. Der Blick auf das Smartphone beeinträchtige die Arbeit, sagte ein Sprecher des Unternehmens am Samstag in Utrecht. Die Konzentration der Fahrdienstleiter müsse ausschließlich den Arbeitsabläufen gelten. Lediglich kurzes Telefonieren bleibe erlaubt.

Mit dem Verbot ziehe das Unternehmen die Konsequenzen aus dem schweren Zugunglück von Bad Aibling, erklärte der Sprecher. Beim Frontalzusammenstoß zweier Züge wurden am 9. Februar 2016 in dem oberbayerischen Kurort 12 Menschen getötet, mehr als 80 wurden verletzt. Der dort zuständige Fahrdienstleiter hatte - abgelenkt vom verbotenen Handyspielen - mehrere Signale falsch gestellt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Temperaturen bis minus 20 Grad: Deutschland eiskalt
Am 1. März ist der meteorologische Frühlingsanfang. Dem Winter ist der offizielle Beginn der neuen Jahreszeit aber offenbar egal: Es wird nochmal richtig kalt.
Temperaturen bis minus 20 Grad: Deutschland eiskalt
Frau kratzt sich beide Augen aus! Darum verlangten das unheimliche Stimmen von ihr
Eine Frau steht vor einer Kirche und hört plötzlich Stimmen. Kurze Zeit später finden Anwohner die 20-Jährige, wie sie sich mit ihren eigenen Händen die Augen auskratzt.
Frau kratzt sich beide Augen aus! Darum verlangten das unheimliche Stimmen von ihr
„Nur noch eine Frage der Zeit“: Steht Lotto vor dem Aus?
Das staatliche Glücksspiel-System scheint vor dem Aus zu stehen. Kritiker warnen vor dem Lotto-Kollaps und erklären, wie es dazu kommen konnte.
„Nur noch eine Frage der Zeit“: Steht Lotto vor dem Aus?
Heidelberg: Polizei schießt auf Mann mit Messer 
In Heidelberg war ein Mann mit einem Messer bewaffnet unterwegs. Als er mit damit auf Polizisten zuging, schossen sie auf ihn. 
Heidelberg: Polizei schießt auf Mann mit Messer 

Kommentare