+
Kersten Scholz von der Baumschule Scholz im Ammerland (Niedersachsen) stellt die neuen Leih-Weihnachtsbäume mit Blumentopf vor. Erstmals setzt die Baumschule auf Nachhaltigkeit. Sie verleiht die Tannen. Nach dem Fest werden die Bäume abgeholt und wieder in der Tannenschonung eingepflanzt. Foto: Ingo Wagner

Weihnachtsbäume mieten statt wegwerfen liegt im Trend

Düsseldorf (dpa) - Millionen Weihnachtsbäume landen nach den Feiertagen auf dem Müll. Wem das im Herzen wehtut, der kann stattdessen einen lebendigen Baum im Topf mieten.

Nach seinem Weihnachtseinsatz kommt die Tanne oder Fichte wieder in die Erde zurück und kann dort weiterwachsen. Dreiviertel der Bäume hätten dies im vergangenen Jahr gut überstanden, sagt Sebastian Schönfeld von der Düsseldorfer Baumvermietung Happy Tree.

Von einer ähnlichen Quote geht auch die Baumschule Scholz im niedersächsischen Bad Zwischenahn aus - vorausgesetzt die Bäume bekommen nach dem anstrengenden Weihnachtsgeschäft die richtige Pflege, sagt Inhaber-Sohn Kersten Scholz. Der Aufwand für das Mieten einer Tanne kostet je nach Baumgröße und Anbieter etwa 40 bis 80 Euro.

Infos zur Wandertanne

Infos zu Happy Tree

Robin Wood zu Weihnachtsbäumen

Infos rund um den geschlagenen Weihnachtsbaum

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Hier sind die Lottozahlen vom 27. Mai 2017. Jeden Samstag warten die Spieler auf das Ergebnis der Ziehung. Diese Zahlen wurden am 27.05.2017 gezogen.
Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Flugbetrieb von British Airways weltweit gestört
Lange Schlangen, verärgerte Passagiere: Ein Ausfall der IT-Systeme hat bei der Fluggesellschaft British Airways Chaos ausgelöst. Auch in Deutschland gab es in der Folge …
Flugbetrieb von British Airways weltweit gestört
Virus wandert weiter: Mehrere Zika-Infektionen in Indien
Gerade erst gilt die Gefahr der tückischen Zika-Krankheit in Brasilien als gebannt - da gibt es in Indien Anlass zur Sorge.
Virus wandert weiter: Mehrere Zika-Infektionen in Indien
Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein
Nahe der bayerischen Grenze hat sich in den österreichischen Alpen ein dramatisches Unglück ereignet: 17 Menschen sind in einer Schlucht eingeschlossen.
Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare