+
In Berlin verteilten rund 240 Weihnachtsmänner auf Motorrädern Geschenke an Bedürftige.

Madrid & Berlin

Weihnachtsmänner versuchen Weltrekord und helfen Bedürftigen

Madrid - In Madrid verkleiden sich Tausende Menschen und rennen in Weihnachtskostümen durch die Stadt. Möglicherweise stellen sie so auch einen neuen Rekord auf. In Berlin verteilen Biker Geschenke an Bedürftige.

Tausende Weihnachtsmänner sind am Wochenende durch Berlin und Madrid getourt. Durch die spanische Hauptstadt liefen mehr als 10 000 verkleidete Männer, Frauen und Kinder, wie die Organisatoren mitteilten. Wahrscheinlich sei damit ein neuer Weltrekord für das Guinness-Buch geschafft - eine offizielle Bestätigung dafür gab es zunächst nicht.

In Berlin verteilten rund 240 Weihnachtsmänner auf Motorrädern Geschenke an Bedürftige. Der Korso führte die Rauschebärte auf teils fantasievoll geschmückten Fahrzeugen einmal quer durch die Stadt, wie eine Polizeisprecherin am Sonntag sagte.

Die Madrider Weihnachtsmänner hatten 2014 die Läufer im irischen Dundalk aus dem Guinness-Buch der Rekorde verdrängt. Entscheidend für einen neuen Rekord ist, wie viele Teilnehmer es nach 5,5 Kilometern in vollem Kostüm über die Ziellinie schaffen - 2014 waren es 5173.

Die Sieger zumindest standen schon am Samstag fest: Bei den Männern triumphierte der Spanier Álvaro Lozano, der für die Strecke mit Start und Ziel am Santiago-Bernabéu-Stadion 17 Minuten und 31 Sekunden benötigte. Bei den Frauen setzte sich Adriana Charry (21 Minuten und 24 Sekunden) durch.

Gut die Hälfte der "Papa Noeles" in Madrid waren Frauen, außerdem liefen Hunderte als Elfen verkleidete Kinder unter anderem die Prachtavenue Paseo de la Castellana entlang. Viele sangen Weihnachtslieder. Je ein Euro der Teilnahmegebühr wurde der spanischen Stiftung für Multiple Sklerose gespendet. "Santa-Runs" gibt es unter anderem auch in Las Vegas, London und Montevideo.

Madrider Weihnachtsmannlauf, Spanisch

Berlin Christmas Biketour

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizist schießt randalierendem Mann ins Bein
Donauwörth - Ein Mann soll in Donauwörth seine Familie verprügelt und Autos demoliert haben. Die Polizei stoppt den Vandalismus des 45-Jährigen auf rustikale Weise.
Polizist schießt randalierendem Mann ins Bein
Betrunkener Autofahrer rast bei Karneval in New Orleans in Zuschauer
Ein Wagen fährt in eine Menschenmenge, aber es ist kein Terroranschlag. Bei einem Karnevalsumzug in New Orleans hat wohl ein Betrunkener einen schweren Unfall verursacht.
Betrunkener Autofahrer rast bei Karneval in New Orleans in Zuschauer
Nach Todesfahrt in Heidelberg: Was war das Motiv?
Heidelberg - Die Polizei in Heidelberg steht vor einem Rätsel. Warum ist ein Mann mit seinem Auto in eine Menschengruppe gerast und hat dabei einen Passanten getötet?
Nach Todesfahrt in Heidelberg: Was war das Motiv?
Hirsch findet in Rinderherde ein neues Zuhause
Von wegen scheu! Rothirsch Sven hat sich nahe Flensburg einer Herde von Galloways angeschlossen. Statt sich unter Artgenossen zu tummeln, kehrt er immer wieder zu den …
Hirsch findet in Rinderherde ein neues Zuhause

Kommentare