+
Feuerwehrleute löschen den Brand im Galvanikbetrieb im Baden-Württembergischen Sternenfels.

Angst vor Schadstoffbelastung

Weihnachtsmarkt in Baden-Württemberg nach Brand geräumt

Sternenfels - Im baden-württembergischen Sternenfels hat die Polizei nach einem Brand in einem metallverarbeitenden Betrieb einen Weihnachtsmarkt räumen lassen.

Die Ursache für das am Sonntagnachmittag ausgebrochene Feuer stand auch am Montag noch nicht endgültig fest, vermutet werde aber ein technischer Defekt, sagte ein Sprecher der Polizei in Karlsruhe.

Insgesamt erlitten fünfzehn Menschen durch den Rauch Verletzungen, davon acht Feuerwehrleute und sieben Passanten.

Der Weihnachtsmarkt war laut Polizei wegen der zunächst befürchteten Schadstoffbelastung durch den Brand vorsorglich geräumt worden. Messungen der Feuerwehr ergaben dann aber keine besondere Belastung. Durch das Feuer entstand ein Schaden von bis zu einer halben Million Euro.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit Axt und Molotow-Cocktail: Nächster Schüler-Angriff in Russland
Zum dritten Mal innerhalb einer Woche greift ein Schüler in Russland seine Mitschüler an. Diesmal explodiert sogar ein Molotow-Cocktail. Sechs Menschen werden verletzt.
Mit Axt und Molotow-Cocktail: Nächster Schüler-Angriff in Russland
US-Horrorhaus: Paar mit 13 Kindern weist Vorwürfe zurück
Mehr grausige Details aus dem Horrorhaus in Kalifornien kommen ans Licht. Die Vorwürfe der 13 misshandelten Kinder sind erdrückend, doch die Eltern streiten diese ab. …
US-Horrorhaus: Paar mit 13 Kindern weist Vorwürfe zurück
Orkantief „Friederike“: Weitere Tote in Sachsen-Anhalt - Bahnverkehr läuft wieder an
Das zum Orkan hochgestufte Sturmtief „Friederike“ hat in Deutschland acht Menschen das Leben gekostet und eine Schneise der Verwüstung hinterlassen. Alle aktuellen …
Orkantief „Friederike“: Weitere Tote in Sachsen-Anhalt - Bahnverkehr läuft wieder an
Auto fährt an der Copacabana in eine Menschenmenge
Rio de Janeiro (dpa) - Auf der Strandpromenade an der Copacabana in Rio de Janeiro ist ein Fahrzeug in eine Menschenmenge gefahren.
Auto fährt an der Copacabana in eine Menschenmenge

Kommentare