1 von 6
Der weiße Tiger aus dem Filmtierpark Eschede war beim Spielen unglücklich gestürzt und hatte sich das Wadenbein gebrochen.
2 von 6
Für Prof. Michael Fehr, Direktor der Tiho-Klinik für Kleintiere, war der Eingriff absolutes Neuland.
3 von 6
Die Behandlung des Tigers war eine Herausforderung für die Ärzte, da es für die Tiere keine adäquaten Implantate gibt.
4 von 6
Nachdem Elvis nach dem ersten Eingriff so getobt hatte, musste in einer zweiten Operation ein neues Implantat eingesetzt werden.
5 von 6
Mit Beruhigungsmittel wird verhindert, dass sich Elvis nach der zweiten OP zu viel bewegt.
6 von 6
Nach Parkangaben erholt sich der fünfjährige Tiger nun auf einem Strohlager.

Weißer Tiger Elvis nach Sturz operiert

Weißer Tiger Elvis nach Sturz in Eschede operiert.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Ein Hochsommer-Wochenende schon im Frühling
Das Tief "Wilma" beschert Deutschland derzeit sommerliche Temperaturen um die 30 Grad. Manche Regionen haben nach wochenlangem Sonnenschein dringend Regen nötig. Der …
Ein Hochsommer-Wochenende schon im Frühling
Nach den Unwettern kommt der Hochsommer mit bis zu 32 Grad
Deutschland ist am Wochenende zweigeteilt: Im Norden bleibt es meist sonnig, in großen Teilen des Landes kann es aber heftig krachen. Wo die Sonne brennt, steigt auch …
Nach den Unwettern kommt der Hochsommer mit bis zu 32 Grad
Bomben-Einsatz: Rückkehr ins Altersheim und Aufräumarbeiten
Die Weltkriegsbombe ist entschärft und abtransportiert. Aber für Helfer geht die Arbeit in Dresden weiter. Viele Menschen können erst am Freitag zurück nach Hause.
Bomben-Einsatz: Rückkehr ins Altersheim und Aufräumarbeiten
Loveparade-Veranstalter spricht Angehörigen Beileid aus
Loveparade-Veranstalter Schaller wendet sich im Prozess um das Unglück direkt an die Angehörigen der Opfer - und spricht ihnen sein Beileid aus. Mit der Planung der …
Loveparade-Veranstalter spricht Angehörigen Beileid aus

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.