Weiter fast jeder vierte Fernzug zu spät

Berlin - Auch im November ist fast jeder vierte Fernzug der Bahn zu spät gekommen. Das Unternehmen konnte einige der Verspätungen auch begründen.

Die Bahn bezifferte ihre Pünktlichkeitsquote am Freitag auf 76,6 Prozent und damit 0,3 Prozentpunkte höher als im Vormonat. Im Regionalverkehr sank der Wert leicht auf 91,6 Prozent (-0,5 Punkte). Das Unternehmen nannte als Gründe Beeinträchtigungen wegen des Castor-Transports ins Wendland sowie Baustellen. Pünktlich ist für die Bahn ein Zug, der weniger als sechs Minuten zu spät in den Bahnhof fährt. Fern- und Regionalverkehr zusammengerechnet waren demnach 91,2 Prozent (Oktober: 91,7 Prozent) der Züge pünktlich.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Flugbetrieb von British Airways weltweit gestört
Lange Schlangen, verärgerte Passagiere: Ein Ausfall der IT-Systeme hat bei der Fluggesellschaft British Airways Chaos ausgelöst. Auch in Deutschland gab es in der Folge …
Flugbetrieb von British Airways weltweit gestört
Pilot stirbt bei Flugzeugabsturz nahe Himalaya-Airport in Nepal
Beim Absturz eines kleinen Frachtflugzeugs nahe dem Mount Everest in Nepal ist der Pilot der Maschine ums Leben gekommen, sein Co-Pilot und eine Flugbegleiterin wurden …
Pilot stirbt bei Flugzeugabsturz nahe Himalaya-Airport in Nepal
Kompletter Systemausfall: Flugbetrieb von British Airways weltweit gestört
Verspätungen, Flugausfälle, lange Schlangen an den Airports: Ein Komplettausfall des IT-Systems von British Airways stört den Flugbetrieb der Airline erheblich - auch in …
Kompletter Systemausfall: Flugbetrieb von British Airways weltweit gestört
Schlafmohn-Plantage im Millionenwert in den USA entdeckt
Durch puren Zufall ist die Polizei im US-Bundesstaat North Carolina auf ein großes Opium-Mohnfeld gestoßen und hat damit dem regionalen Drogenhandel einen schweren …
Schlafmohn-Plantage im Millionenwert in den USA entdeckt

Kommentare