Weiter fast jeder vierte Fernzug zu spät

Berlin - Auch im November ist fast jeder vierte Fernzug der Bahn zu spät gekommen. Das Unternehmen konnte einige der Verspätungen auch begründen.

Die Bahn bezifferte ihre Pünktlichkeitsquote am Freitag auf 76,6 Prozent und damit 0,3 Prozentpunkte höher als im Vormonat. Im Regionalverkehr sank der Wert leicht auf 91,6 Prozent (-0,5 Punkte). Das Unternehmen nannte als Gründe Beeinträchtigungen wegen des Castor-Transports ins Wendland sowie Baustellen. Pünktlich ist für die Bahn ein Zug, der weniger als sechs Minuten zu spät in den Bahnhof fährt. Fern- und Regionalverkehr zusammengerechnet waren demnach 91,2 Prozent (Oktober: 91,7 Prozent) der Züge pünktlich.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Explosionsgefahr! Polizei warnt vor Fahrkartenautomaten der Deutschen Bahn
Die Bundespolizei warnt vor Fahrkartenautomaten der Deutschen Bahn. Diese könnten explodieren.
Explosionsgefahr! Polizei warnt vor Fahrkartenautomaten der Deutschen Bahn
Verärgerter Kunde sticht auf Friseur ein - sieben Jahre Gefängnis
Monate nach einem Missgeschick bei einem Haarschnitt soll ein 28-Jähriger seinen Friseur niedergestochen haben - dafür muss er jetzt sieben Jahre ins Gefängnis.
Verärgerter Kunde sticht auf Friseur ein - sieben Jahre Gefängnis
Skurrile Stellenausschreibung in deutscher Großstadt: Prostituierten-Prüfer gesucht
Jobs in Ämtern sind langweilig? Muss wohl nicht sein. Das Ordnungsamt in Leipzig hat aktuell eine ganz besondere Stellenausschreibung ins Netz gestellt.
Skurrile Stellenausschreibung in deutscher Großstadt: Prostituierten-Prüfer gesucht
Auf Autobahn gewendet - 80-jährige Geisterfahrerin bei Polizei uneinsichtig
Nach einer gefährlichen Geisterfahrt auf der A71 in Thüringen hat sich eine 80 Jahre alte Autofahrerin als unbelehrbar erwiesen.
Auf Autobahn gewendet - 80-jährige Geisterfahrerin bei Polizei uneinsichtig

Kommentare