Wieder Probleme bei Stammstrecke Richtung Osten: Züge fallen aus

Wieder Probleme bei Stammstrecke Richtung Osten: Züge fallen aus

Nach Flugzeugabsturz

Taipeh: Weitere Leichen gefunden

Taipeh - Eine Woche nach dem Flugzeugabsturz in Taipeh haben Suchteams am Mittwoch zwei weitere Leichen gefunden. Die Opferzahl steigt dadurch an, ein weiterer Fluggast wird weiter vermisst.

Wie die taiwanesische Nachrichtenagentur berichtete, stieg damit die Zahl der Opfer auf 42. Die Maschine der TransAsia Airways hatte am 4. Februar kurz nach dem Abheben in der Hauptstadt Taiwans eine Brücke gerammt und war dann in einen Fluss gestürzt. Es waren 58 Menschen an Bord, 15 überlebten das Unglück. Ein Fluggast ist nach wie vor verschwunden.

Hunderte von Einsatzkräften, darunter etwa 170 Taucher, hatten am Mittwoch nach den vermissten Passagieren gesucht. Sie fanden die beiden Leichen nach Medienberichten etwa 700 Meter flussabwärts. Am Dienstag starb ein Taucher, nachdem er lange bei niedrigen Temperaturen im Wasser war. Die Fluggesellschaft TransAsia kündigte an, die Familien der Opfer zu entschädigen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Streit um Wasserpfeife: Teenager soll Elfjährige getötet haben
Ein Teenager steht als Verdächtige in einem Mordprozess: Sie hatte eine Elfjährige über soziale Netzwerke kennen gelernt und soll sie wegen einem Streit um eine …
Streit um Wasserpfeife: Teenager soll Elfjährige getötet haben
Niedersachsen: Mann stirbt bei Unfall an Bahnübergang
Bei einem Unfall an einem unbeschrankten Bahnübergang im niedersächsischen Dötlingen ist ein 56-jähriger Mann ums Leben gekommen.
Niedersachsen: Mann stirbt bei Unfall an Bahnübergang
Rheintalbahn bleibt weiterhin gesperrt
Alles dauert viel länger als zunächst gedacht. Erst am 7. Oktober sollen wieder Züge auf der Rheintalbahn fahren. Bis dahin muss das Notkonzept der Deutschen Bahn …
Rheintalbahn bleibt weiterhin gesperrt
Todesschütze von Konstanz stand unter Drogen
Der 34-Jährige, der vor mehr als drei Wochen einen Türsteher vor einer Diskothek in Konstanz erschoss, stand zur Tatzeit erheblich unter Drogen und Alkohol. 
Todesschütze von Konstanz stand unter Drogen

Kommentare