BBC-Missbrauchs-Skandal: Weiterer Promi verhaftet

London - Die britische Polizei hat im Zusammenhang mit dem Missbrauchsfall um den britischen Moderator Jimmy Savile einen weiteren Prominenten vorübergehend festgenommen.

Wie britische Medien am Donnerstag berichteten, handelte es sich dabei um den britischen Komödianten Freddie Starr. Die Polizeibehörde Scotland Yard bestätigte am Donnerstag lediglich, dass ein Mann in seinen Sechzigern in der Grafschaft Warwickshire wegen des Verdachts auf sexuellen Missbrauch festgenommen worden sei. Mittlerweile wurde der Mann gegen Kaution auf freien Fuß gesetzt. Starr, der in den 1970er Jahren bei Varietévorstellungen aufgetreten war, bestreitet, etwas mit sexuellem Missbrauch zu tun zu haben. Zuvor hatte er sich bereits freiwillig zu einer Aussage bereit erklärt.

Am Wochenende hatte die Polizei den Glamrock-Star Gary Glitter wegen des Savile-Falls festgenommen. Der bereits im vergangenen Jahr im Alter von 84 Jahren verstorbene Moderator und Entertainer Savile, der auch für die BBC tätig war, soll zahlreiche Jugendliche missbraucht haben. Die Polizei spricht von bis zu 300 Opfern.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

16 Tote bei Busunglück in Italien
Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Bus-Experten sprechen von tragischen Umständen: Die …
16 Tote bei Busunglück in Italien
Festnahmen zwölf Jahre nach millionenschwerem Diamantenraub
Amsterdam - Zwölf Jahre nach dem Raub von Diamanten im Wert von rund 75 Millionen Euro auf dem Amsterdamer Flughafen Schiphol hat die Polizei sieben Tatverdächtige …
Festnahmen zwölf Jahre nach millionenschwerem Diamantenraub
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: “Tragische Umstände“
Verona - Bei einem schlimmen Unglück nahe Verona in Italien sind mindestens 16 Menschen gestorben, dutzende wurden verletzt. Ein Bus wurde für Schüler aus Ungarn zur …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: “Tragische Umstände“
Tödliche Meuterei in Gefängnis: Soldaten im Einsatz
Natal - Nach der tödlichen Meuterei in einem Gefängnis im Nordosten Brasiliens haben Soldaten damit begonnen, durch die nahe gelegene Stadt Natal zu patrouillieren.
Tödliche Meuterei in Gefängnis: Soldaten im Einsatz

Kommentare