+
Eine weitere Leiche ist am Mount Everest gefunden.

Weiterer Bergsteiger stirbt am Mount Everest

Kathmandu - Die Zahl der Todesopfer bei einem verhängnisvollen Abstieg vom Mount Everest hat sich auf vier erhöht. Es wurde eine weitere Leiche eines Kletterers gefunden.

Zwei weitere Kletterer werden vermisst, wie das nepalesische Tourismusministerium am Dienstag mitteilte. Bei den Vermissten handele es sich um einen Tschechen und einen Iraner. Der nepalesische Bergführer, der seit Samstag vermisst worden war, habe sich inzwischen gemeldet.

Am Montag hatte das Ministerium den Tod von drei Bergsteigern am welthöchsten Berg (8850 Meter) gemeldet. Unter den Opfern ist ein 61-jähriger Arzt aus der Nähe von Aachen. Außerdem kamen eine Kanadierin, ein Chinese und ein Südkoreaner ums Leben.

Die Bergsteiger seien beim Abstieg gestorben - bei schweren Unwettern oder an der Höhenkrankheit, wie das Ministerium mitteilte. Der deutsche Arzt war nach Angaben seines Reiseveranstalters an einem Gehirnödem infolge der extremen Höhe gestorben. Er hatte an der “Eco Everest Expedition“ teilgenommen, die vor dem Gipfelsturm den Müll vorheriger Bergsteiger eingesammelt hatte - etwa Zeltreste, Gasflaschen oder Kleidungsstücke.

Im Mai ist am Mount Everest Klettersaison. Die Behörden haben für diese Saison gut 330 Bergsteigern den Aufstieg genehmigt. 250 Kletterer sind am Mount Everest ums Leben gekommen, seit der Berg vor 57 Jahren offiziell für Bergsteiger geöffnet worden war. Der Neuseeländer Edmund Hillary und der Nepalese Tenzing Norgay hatten am 29. Mai 1953 als Erste den Gipfel des Everest erklommen.

dpa/dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Junge Urlauberin löst mit Notfall-App Großeinsatz aus
Kühlungsborn - Eine 17-jährige Urlauberin hat am Dienstag in Kühlungsborn mithilfe einer Notfall-App einen Großeinsatz ausgelöst. Die Polizei hält sich bei der …
Junge Urlauberin löst mit Notfall-App Großeinsatz aus
Grusel-Wolke am Himmel sorgt für Angst und Schrecken
Feuerrot und bedrohlich wirkte eine Wolke über Brasilien und jagte damit vielen Menschen Schrecken ein. 
Grusel-Wolke am Himmel sorgt für Angst und Schrecken
Flaschenpost eines britischen Paars schafft es von Rhodos bis zum Gazastreifen
Während eines romantischen Strandurlaubs auf der griechischen Insel Rhodos hat ein britisches Paar eine Flaschenpost ins Mittelmeer geworfen - zwei Monate später kam sie …
Flaschenpost eines britischen Paars schafft es von Rhodos bis zum Gazastreifen
Wohnungseinbrecher flüchtet in den Main - am Ufer wird er festgenommen
Auf seiner Flucht vor der Polizei hat ein Dieb am Dienstag kurzzeitig Zuflucht im Main gesucht. Doch es half nichts: Irgendwann schwamm der 30-Jährige ans Ufer und wurde …
Wohnungseinbrecher flüchtet in den Main - am Ufer wird er festgenommen

Kommentare