+
Der Hubschrauber-Absturz in Glasgow forderte einen weiteren Toten

Helikopter stürzte ab

Weiterer Toter nach Glasgow-Unglück

London - Der Hubschrauber-Absturz auf ein Musik-Pub in Glasgow hat die größte schottische Stadt in tiefe Trauer gestürzt. Die Zahl der Todesopfer ist inzwischen auf zehn gestiegen.

Die Zahl der Toten nach dem Absturz eines Hubschraubers auf ein Musiklokal in Glasgow ist auf zehn gestiegen. Ein 59 Jahre alter Mann sei am Donnerstag in einem Glasgower Krankenhaus an den Folgen seiner schweren Verletzungen gestorben, teilte die stellvertretende Glasgower Polizeichefin Rose Fitzpatrick mit. Zu den Toten zählen auch die drei Besatzungsmitglieder des Polizeihubschraubers.

Die Ursache für den Absturz am 29. November ist nach wie vor ungeklärt. Eine vorläufige Untersuchung der britischen Behörde zur Untersuchung von Unfällen in der Luftfahrt hatte zunächst weder Hinweise für einen Getriebe-, noch für einen Motorschaden ergeben.

Die Hubschrauber-Betreiberfirma Bond Air Services hat am Donnerstag vorsichtshalber alle Eurocopter-Maschinen des Typs EC 135 T2 vorübergehend aus dem Dienst genommen. Bond hatte auch den Unglückshubschrauber an die Glasgower Polizei verleast. Grund für die Maßnahme war, dass am Mittwoch bei einem weiteren Hubschrauber des Typs Unregelmäßigkeiten festgestellt worden waren.

„Deswegen haben wir als Vorsichtsmaßnahme unseren Dienst vorübergehend eingestellt, während wir detaillierte Untersuchungen anstellen“, hieß es in einem Statement des Unternehmens. Bond betreibt 22 Eurocopter in Großbritannien für unterschiedliche Auftraggeber wie Polizei und Rettungsdienst.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Einsturz des Kölner Stadtarchivs: Prozess beginnt
Zwei Tote, Unmengen zerstörter Dokumente und ein Milliardenschaden: Am 3. März 2009 brach das Historische Stadtarchiv in Köln zusammen. Nun stehen fünf Mitarbeiter von …
Einsturz des Kölner Stadtarchivs: Prozess beginnt
Vermisste Frau (41): Leiche in Plastikfolie verpackt gefunden
Eine Frau wird vermisst. Die Polizei verdächtigt den Ehemann, seine Frau getötet zu haben. Jetzt wird die Leiche der Vermissten gefunden - in Plastik verschnürt im …
Vermisste Frau (41): Leiche in Plastikfolie verpackt gefunden
12-jähriger Schüler stirbt beim Schwimmunterricht
Ein zwölf Jahre alter Junge ist am Dienstag beim Schwimmunterricht tödlich verunglückt. Zwei Mitschülerinnen fanden ihn leblos am Beckenrand.
12-jähriger Schüler stirbt beim Schwimmunterricht
Schulbus kracht in Hauswand - Mehrere Kinder schwer verletzt
Ein voll besetzter Schulbus kommt östlich von Heidelberg von der Straße ab und fährt in eine Hauswand. Viele Kinder werden bei dem Unfall verletzt. Die Polizei lobt die …
Schulbus kracht in Hauswand - Mehrere Kinder schwer verletzt

Kommentare