4000 Menschen evakuiert

Weltkriegs-Bombe in Koblenz entschärft

Koblenz - In Koblenz ist am Freitagabend eine 500 Kilo schwere Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft worden. Rund 4000 Menschen wurden evakuiert.

Das teilte ein Sprecher der Feuerwehr mit. Rund 4000 Menschen waren aufgerufen worden, für einige Stunden ihre Häuser zu verlassen. Um die Fundstelle im Stadtteil Güls war ein Gebiet im Umkreis von einem Kilometer geräumt worden. Auch ein Altenheim und mehrere Hotels waren betroffen. Während des Einsatzes des Kampfmittelräumdienstes waren auch die Schifffahrt auf der Mosel sowie der Betrieb auf dem nahe gelegenen Flugplatz Winningen gestoppt worden. Der Blindgänger war am Dienstag bei Bauarbeiten entdeckt worden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Totale Sonnenfinsternis in den USA fasziniert Millionen
Viele hatten sich Monate lang auf diesen Tag gefreut. Am Montag war es soweit: Die "Great American Eclipse" zog über die USA. Die totale Finsternis knipste mancherorts …
Totale Sonnenfinsternis in den USA fasziniert Millionen
Bill Cosby heuert Star-Anwalt für neuen Strafprozess an
Für seinen nächsten Strafprozess holt sich Bill Cosby einen Anwalt der bereits Popstar Michael Jackson vertreten hat. Im ersten Prozess gelangten die Geschworenen zu …
Bill Cosby heuert Star-Anwalt für neuen Strafprozess an
Taylor Swift postet rätselhaften Clip
Mehrere Tage war es still um die Sängerin Taylor Swift in den sozialen Medien. Nun meldete sich die Blondine zurück: Mit einem seltsamen Video.
Taylor Swift postet rätselhaften Clip
Motorradfahrer stößt mit Kutsche voller Kinder zusammen - tot
Er wollte eine Kutsche, die voller Kinder waren, überholen. Doch dann kam ihm ein anderes Auto entgegen. Mit voller Wucht prallte der 22-Jährige gegen die Kinder. 
Motorradfahrer stößt mit Kutsche voller Kinder zusammen - tot

Kommentare