+
Ein Polizeiboot sucht den Hudson River nach dem abgestürzten Flugzeug ab.

Pilot tot

Weltkriegs-Flugzeug stürzt in den Hudson River

New York - Ein Kleinflugzeug ist in New York in den Hudson River gestürzt. Der 56 Jahre alte Pilot des Fliegers konnte nach dem Unglück nur noch tot aus dem Fluss geborgen werden.

Ein Oldtimer-Flugzeug aus dem Zweiten Weltkrieg ist in New York in den Hudson River gestürzt. Der 56 Jahre alte Pilot des Kleinflugzeugs konnte nach dem Unglück am Freitagabend (Ortszeit) nur noch tot aus dem Fluss geborgen werden, wie die Polizei mitteilte. Kurz vor dem Absturz habe er noch ein Notsignal gesendet. Alarmierte Rettungskräfte entdeckten das einsitzige Flugzeug unter Wasser. Die Untersuchung des Vorfalls, der sich zwischen Manhattan und New Jersey ereignete, dauerte an.

Der Pilot habe auf dem Wasser landen wollen, weil die Maschine ein technisches Problem hatte, sagte Gary Lewi vom American Airpower Museum, dem das historische Flugzeug gehört, dem Sender NBC New York. Der Oldtimer habe am Wochenende an einer Flugschau zum Gedenktag an amerikanische Kriegsgefallene teilnehmen sollen, sagte der Sprecher.

Restaurantbesucher in North Bergen, am New-Jersey-Ufer des Hudson, sahen das Flugzeug ins Wasser stürzen. „Wir waren geschockt“, sagte Sabine DeMeuter dem Sender. Der Pilot habe versucht, sich aus dem Wasser zu retten. „Er versuchte herauszukommen, wurde aber gleich wieder hineingezogen“, sagte Nick Ciccolella. Andere Augenzeugen berichteten von Rauchschwaden über dem Wasser.

Die Oldtimer-Maschine ist nicht das erste Flugzeug in dem Fluss. 2009 musste ein US-Airways-Flug mit 155 Menschen an Bord auf dem Hudson River notwassern - der Pilot Chesley Sullenberger wurde nach dem geglückten Manöver weltweit als Held gefeiert.

dpa/afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann liegt hilflos im Bett - dann rettet ihm sein Wecker das Leben
Die Wiesbadener Feuerwehr wird wegen einem brummendem Wecker zum Einsatz gerufen - vor Ort können sie deswegen einem Mann (60) das Leben retten. 
Mann liegt hilflos im Bett - dann rettet ihm sein Wecker das Leben
Lübecker Angreifer soll Haftrichter vorgeführt werden
Nach der Gewalttat eines 34 Jahre alten Mannes in einem Lübecker Linienbus soll heute voraussichtlich Haftbefehl erlassen werden. Zehn Menschen wurden bei der …
Lübecker Angreifer soll Haftrichter vorgeführt werden
Hitzewelle überrollt Deutschland - nächste Woche bis zu 37 Grad heiß
Sonne satt in ganz Deutschland: Nach örtlichen Gewittern am Wochenende werden kommende Woche Rekordtemperaturen des Hochsommers erwartet – mit Werten von bis zu 37 Grad.
Hitzewelle überrollt Deutschland - nächste Woche bis zu 37 Grad heiß
Mit Pony im Kofferraum auf der Autobahn unterwegs
Münster (dpa) - Polizisten haben am Freitagabend auf der Autobahn 1 bei Münster ein Shetland-Pony im Kofferraum eines Autos entdeckt. Das Tier stand hinter den …
Mit Pony im Kofferraum auf der Autobahn unterwegs

Kommentare