+
Weltkriegsbombe in Thessaloniki: 70.000 Griechen müssen ihre Häuser verlassen.

70.000 Menschen müssen Häuser verlassen

Weltkriegsbombe gefunden: Riesen-Evakuierungsaktion in Thessaloniki

Athen/Thessaloniki - 153 Kilogramm Sprengstoff stecken in dem Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg. Er wurde unter der Erde an einer Tankstelle gefunden.70.000 Griechen müssen am Sonntag ihre Häuser verlassen. 

Im Westen der nordgriechischen Metropole Thessaloniki müssen am Sonntag wegen der Entschärfung einer Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg bis zu 70.000 Menschen vorübergehend ihre Häuser verlassen. Die bislang größte Evakuierungsaktion in der Geschichte des Landes soll mehrere Stunden dauern. Die Behörden gehen davon aus, dass Experten der Armee die Bombe - mit einer Sprengstoffladung von 153 Kilogramm- bis zum Nachmittag entschärft haben.

Bauarbeiten an einer Tankstelle

Ihre Wohnungen verlassen müssten alle Menschen im Umkreis von 1900 Metern um den Fundort neben einer Tankstelle im Stadtteil Ampelokipi-Kordelió, hieß es seitens des Zivilschutzes. Dutzende Krankenwagen und mehr als 100 Busse sollten bei der Aktion helfen. Die Krankenhäuser der Stadt waren bereits am Samstag in Alarmbereitschaft versetzt werden, um hilfsbedürftige Menschen aufzunehmen.

Die Bombe war bei Bauarbeiten nahe einer Tankstelle entdeckt worden. In der Region befinden sich Treibstoffdepots, der Hafen der Stadt sowie der Bahnhof.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein Toter und Verletzte nach Schüssen in Kirche in USA
In einer Kirche im US-Staat Tennessee sind am Sonntag Schüsse gefallen. Medien berichten von einem Toten und sieben Verletzten.
Ein Toter und Verletzte nach Schüssen in Kirche in USA
Fahrer bewusstlos - Tourist verhindert Absturz von Reisebus
Mit seiner gegenwärtigen Reaktion hat ein französischer Tourist ein Katastrophe verhindert. Ein Reisebus mit 21 Passagieren wäre fast auf der Zillertaler Höhenstraße in …
Fahrer bewusstlos - Tourist verhindert Absturz von Reisebus
Geisterfahrer auf der Autobahn - drei Tote
Bei einem schweren Unfall mit einem Falschfahrer am Autobahndreieck Rüsselsheim haben am Samstagabend drei Menschen ihr Leben verloren.
Geisterfahrer auf der Autobahn - drei Tote
Almabtrieb: Kuh geht durch - elf Verletzte
Bei einem Fest anlässlich des Almabtriebs im Glottertal ist am Sonntag eine Kuh durchgegangen und hat elf Menschen verletzt - darunter drei Kinder.
Almabtrieb: Kuh geht durch - elf Verletzte

Kommentare