+
Mit einem mächtigen Knall wurde die Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gesprengt.

Hunderte Menschen in Sicherheit gebracht

Weltkriegsbombe in Leipzig gesprengt

Leipzig - Die Detonation war von weitem zu sehen, am Ende blieb ein Krater. Am Stadtrand von Leipzig ist ein Weltkriegsblindgänger gesprengt worden. Behinderungen gab es auch für den Autobauer Porsche.

Experten haben in Leipzig eine 500-Kilo-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gesprengt. Die Aktion am Donnerstag sei planmäßig verlaufen, sagte ein Sprecher der Polizei.

Der Blindgänger britischer Bauart war am Mittwoch bei Bauarbeiten an einem Güterbahnhof im Stadtteil Wahren entdeckt worden. Ein Gebiet im Radius von einem Kilometer wurde geräumt. Die Detonation war von weitem zu sehen.

Der Autobauer Porsche musste die Montage in seinem nahe gelegenen Leipziger Werk für mehrere Stunden unterbrechen, weil Zulieferteile nicht bereitgestellt werden konnten. Mit der zweiten Schicht sollte die Produktion wieder planmäßig laufen, sagte eine Sprecherin.

Der S-Bahnverkehr auf der Strecke Leipzig-Halle über Schkeuditz war seit Mittwochnachmittag eingestellt. Sie sollte am Donnerstagnachmittag wieder freigegeben werden, sagte ein Sprecher der Deutschen Bahn in Leipzig.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schießerei in Malmö: Fünf Männer verletzt
Am Montag sind im schwedischen Malmö bei einer Schießerei fünf Männer verletzt worden. Jemand habe möglicherweise aus einem Auto auf Leute geschossen.
Schießerei in Malmö: Fünf Männer verletzt
Mann nach Gewalttod von 16-Jähriger festgenommen
Eine 16-Jährige wird in Barsinghausen bei Hannover umgebracht. Ein Tatverdächtiger ist in Polizeigewahrsam. Dass exakt zwei Monate vorher bereits eine Frau in der …
Mann nach Gewalttod von 16-Jähriger festgenommen
Jugendliche (16) tot bei Grundschule entdeckt: Polizei nimmt Tatverdächtigen fest
Am Sonntag wurde bei Hannover eine Jugendliche in der Nähe einer Grundschule tot aufgefunden. Die Polizei konnte einen 24-jährigen Tatverdächtigen festnehmen.
Jugendliche (16) tot bei Grundschule entdeckt: Polizei nimmt Tatverdächtigen fest
Prozessauftakt um tödlichen Messerangriff in Kandel: Angeklagter zeigt Reue
Der erste Prozesstag um den tödlichen Messerangriff in Kandel ist vorbei. Der Angeklagte Ex-Freund von Mia hat vor Gericht Reue gezeigt.
Prozessauftakt um tödlichen Messerangriff in Kandel: Angeklagter zeigt Reue

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.