1. Startseite
  2. Welt

Doch keine übernatürliche Entdeckung: Weltraum-Schrott von Elon Musk sorgt für Aufregung

Erstellt:

Von: Kai Hartwig

Kommentare

In Australien stecken ungewöhnliche Trümmerteile in einer Schafweide. Wilde Spekulationen kommen auf, doch dahinter steckt ein Projekt von Elon Musk.

Dalgety – Für viele Menschen gilt Elon Musk als eine der bedeutendsten Persönlichkeiten der heutigen Zeit. Vor allem als Chef des Elektroautounternehmens Tesla wurde der gebürtige Südafrikaner weltberühmt. Doch nicht nur auf den Straßen der Erde ist Musk mit seinen Fahrzeugen vertreten. Er schickte auch schon mehrere bemannte Raumflüge ins All.

Australien: Weltraumtrümmer von Elon Musks SpaceX Raumschiff gefunden

Mit seinem Raumfahrtunternehmen SpaceX hat der Multimilliardär große Pläne. Allerdings sorgte nun mehrere riesige Überbleibsel eines Musk-Raumschiffs für ziemliche Aufregung. Die tauchten mitten in einem kleinen Dorf in Australien auf. Ein Schafzüchter aus dem südlich der australischen Hauptstadt Canberra gelegenen Dalgety fand auf einer seiner Weideplätze Weltraumschrott einer SpaceX-Mission. Australiens Raumfahrtbehörde bestätigte, dass dieser von einer der SpaceX-Missionen stamme.

Ein Stück Weltraumschrott steckt senkrecht im Boden einer Schafweide
Diesen Weltraumschrott einer SpaceX-Kapsel fand ein australischer Schafzüchter auf seiner Weide. © Brad Tucker/AFP

Die stark verkohlten Trümmerteile hatte sich dort in den Boden der Weide gedrückt. Eines maß knapp drei Meter und steckte aufrecht im Boden. Das seltsame Bild des großen Weltraumschrotts verleitete User in den sozialen Medien sogar zu wilden Alien-Theorien. Ein zweites Teil befand sich flach auf der Koppel.

Ein SpaceX-Trümmerteil liegt auf einer Wiese
Ein weiteres SpaceX-Trümmerteil lag auf der Koppel des australischen Schäfers. © Brad Tucker/AFP

Der Astrophysiker Brad Tucker geht davon aus, dass sich das Trümmerteil von der SpaceX Crew-1-Kapsel beim Wiedereintritt in die Erdatmosphäre gelöst hat. Es ist ersten Mutmaßungen nach bereits am 9. Juli auf die Erde herabgestürzt. Die Crew-1-Kapsel war Anfang Mai 2021 nach fast 166 Tagen an der Internationalen Raumstation ISS wieder auf der Erde gelandet. Gegenüber der Nachrichtenagentur AFP nannte Tucker, der die aufgefundenen Stücke untersucht hatte, den Vorfall „zugleich aufregend und seltsam“.

Weltraum-Experte sicher: Größter Fund von Trümmerteilen in Australien seit über 40 Jahren

Auf seinem YouTube-Kanal gab der Weltraum-Experte weitere Details zu dem Fund bekannt. Demnach ist sich Tucker sicher, dass die Rumpfteile die größten offiziell erfassten Weltraumschrott-Trümmer auf australischem Boden seit über 40 Jahren sind. Im Juli 1979 war die NASA-Raumstation Skylab südöstlich von Perth abgestürzt und hatte in der Region zahlreiche Trümmer hinterlassen.

Musk bietet mit seinem Raumfahrtunternehmen SpaceX auch Privatpersonen an, ins All zu reisen. Zudem wurde das Unternehmen von der US-Raumfahrtbehörde NASA damit beauftragt, Astronauten ins Weltall zu befördern. (kh) 

Auch interessant

Kommentare