Weltrekordversuch in Bangkok

Über 35 Stunden durchgehend tanzen

Bangkok - Der Valentinstag naht und anlässlich dessen versuchen in Thailand zehn Tanzpaare einen neuen Weltrekord aufzustellen. Dafür müssen die Tänzer über einen Tag durchhalten.

Zehn Paare haben am Freitagmorgen im thailändischen Pattaya damit begonnen, anlässlich des Valentinstag einen neuen Weltrekord aufzustellen - und zwar beim Tanzen. „Die Zeit, die es zu schlagen gilt, liegt bei 35 Stunden und einer Minute“, sagte der Manager des ausrichtenden Museums „Ripley's Believe It or Not!“, Somporn Naksuetrong. Ziel ist ein Eintrag im Guiness-Buch.

An dem Wettstreit nehmen neun Paare aus Thailand sowie eines aus Kanada teil. Den Regeln gemäß müssen sie kontinuierlich ihre Beine bewegen, lediglich während der Liedwechsel ist ihnen eine 30-sekündige Pause gestattet. Außerdem gibt es jede Stunde eine fünfminütige Unterbrechung für „persönliche Angelegenheiten“. Den Siegern winken umgerechnet rund 8200 Euro sowie eine Urkunde des Guiness-Buchs.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bluttat in Kandel: Mias (†15) mutmaßlicher Mörder vor Gericht
Der Tod der 15-jährigen Mia in Kandel hat Ende 2017 ganz Deutschland schockiert. Nun beginnt der Mordprozess gegen ihren Ex-Freund. Das Verfahren läuft hinter …
Bluttat in Kandel: Mias (†15) mutmaßlicher Mörder vor Gericht
Polizisten stoppen diesen Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen
Die Polizei zog einen VW Golf GTI aus dem Verkehr. Was die Beamten unter dem Wagen sahen, konnten sie kaum glauben. 
Polizisten stoppen diesen Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen
Mindestens fünf Tote bei Verfolgungsjagd in Texas
Washington (dpa) - Bei einer Verfolgungsjagd im Süden des US-Staates Texas sind am Sonntag mindestens fünf illegale Migranten ums Leben gekommen. Eine Grenzpatrouille …
Mindestens fünf Tote bei Verfolgungsjagd in Texas
Bei Musikfestival: Lieferwagen rast in Menschengruppe
In den Niederlanden ist ein Lieferwagen in eine Gruppe von Fußgängern gefahren und hat dabei einen Menschen getötet. Die Polizei fahndet nach dem flüchtigen Fahrer.
Bei Musikfestival: Lieferwagen rast in Menschengruppe

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.