Weltuntergang: Prophezeiung neu digitalisiert

Dresden - Was für Wissenschaftler ein Rätsel darstellt, ist für Weltuntergangs-Anhänger ein großer Tag: Am 21. Dezember 2012 geht der Kalender der mittelamerikanischen Maya-Indianer zu Ende - und damit die ganze Welt, wie manch einer vermutet.

Einziger Beleg: Eine rund 800 Jahre alte Handschrift der Maya. Dieses Buch befindet sich in der Dresdner Staats- und Universitätsbibliothek und ist nach deren Angaben eines der wertvollsten im Bestand. Damit sich jeder ein Bild machen kann, haben Experten den Codex neu digitalisiert. “Wir wollen die Geheimnisse und Gerüchte nicht noch anheizen, sondern einfach gute Informationen bieten“, sagt Direktor Thomas Bürger.

Lady Di bis 11. September: Alles Verschwörung?

Lady Di bis 11. September: Alles Verschwörung?

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Junge Urlauberin löst mit Notfall-App Großeinsatz aus
Kühlungsborn - Eine 17-jährige Urlauberin hat am Dienstag in Kühlungsborn mithilfe einer Notfall-App einen Großeinsatz ausgelöst. Die Polizei hält sich bei der …
Junge Urlauberin löst mit Notfall-App Großeinsatz aus
Grusel-Wolke am Himmel sorgt für Angst und Schrecken
Feuerrot und bedrohlich wirkte eine Wolke über Brasilien und jagte damit vielen Menschen Schrecken ein. 
Grusel-Wolke am Himmel sorgt für Angst und Schrecken
Flaschenpost eines britischen Paars schafft es von Rhodos bis zum Gazastreifen
Während eines romantischen Strandurlaubs auf der griechischen Insel Rhodos hat ein britisches Paar eine Flaschenpost ins Mittelmeer geworfen - zwei Monate später kam sie …
Flaschenpost eines britischen Paars schafft es von Rhodos bis zum Gazastreifen
Wohnungseinbrecher flüchtet in den Main - am Ufer wird er festgenommen
Auf seiner Flucht vor der Polizei hat ein Dieb am Dienstag kurzzeitig Zuflucht im Main gesucht. Doch es half nichts: Irgendwann schwamm der 30-Jährige ans Ufer und wurde …
Wohnungseinbrecher flüchtet in den Main - am Ufer wird er festgenommen

Kommentare