+
Ein Radfahrer fährt im Tiergarten in Berlin an blühenden Schneeglöckchen vorbei. In Deutschland war es nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes der fünftwärmste Januar seit 1981. Foto: Kay Nietfeld/dpa

Daten der US-Wetterbehörde

Weltweit wärmster Januar seit Messbeginn

Zwei große Klimainstitutionen sind sich einig: Der vergangene Januar hat einen Temperaturrekord aufgestellt.

Washington (dpa) - Der vorige Monat war nach Angaben der US-Wetterbehörde NOAA der weltweit wärmste Januar in ihrer 141-jährigen Messreihe.

Damit setzt sich ein Trend der Erwärmung aus den vergangenen Jahren fort: Vier der wärmsten Januar-Monate wurden seit 2016 gemessen, die zehn wärmsten seit 2002, wie die Behörde weiter mitteilt. Die globale Temperatur habe 1,14 Grad Celsius über dem Januar-Durchschnitt des 20. Jahrhunderts von 12,0 Grad gelegen. Die Temperatur sei sehr knapp über dem bisherigen Januar-Höchstwert aus dem Jahr 2016 gewesen.

Vergangene Woche hatte der Klimawandeldienst des europäischen Copernicus-Programms (Copernicus Climate Change Service) bereits erklärt, dass der Januar der wärmste in Europa und ganz knapp auch weltweit seit Beginn der jüngeren Aufzeichnungen im Jahr 1981 gewesen sei. In Deutschland war es nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) der fünftwärmste Januar seit 1981. Er lag demnach 3,5 Grad über dem mittleren Januarwert des Referenzzeitraums 1981 bis 2010. Der europäische Klimawandeldienst stützt sich nach eigenen Angaben generell auf die Messungen seit 1981, die besonders zuverlässig seien.

Nach NOAA-Angaben war der Januar besonders warm in großen Teilen Russlands, in Teilen von Skandinavien und in Ostkanada. Dort sei es mindestens 5 Grad wärmer gewesen als in den Regionen im Januar üblich. Mit Blick auf die Vereinigten Staaten war der vorige Monat der fünftwärmste Januar seit Messbeginn im Jahr 1880, wie NOAA weiter mitteilte.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Mir brach am ganzen Körper kalter Schweiß aus“ - Panik in Thai-Airways-Airbus
Kurz vorm Flughafen Frankfurt gerät ein Airbus in einen gefährlichen Sinkflug. Eine Landebahn ist weit und breit nicht zu sehen. Passagiere geraten in Panik. 
„Mir brach am ganzen Körper kalter Schweiß aus“ - Panik in Thai-Airways-Airbus
Italien-Rückkehrer in Deutschland mit Coronavirus infiziert
Mehr und mehr Länder in Europa meldeten zuletzt bestätigte Infektionen des neuartigen Coronavirus. Nun werden auch zwei Fälle in Deutschland bekannt.
Italien-Rückkehrer in Deutschland mit Coronavirus infiziert
Anschlag in Hanau: Fake News verbreiten sich rasant - Ein Faktencheck
Nach dem Anschlag in Hanau verbreiten soziale Medien und fragwürdige Nachrichtenportale zahlreiche Fake News. Ein Faktencheck. 
Anschlag in Hanau: Fake News verbreiten sich rasant - Ein Faktencheck
Coronavirus zurück in Deutschland: 25-Jähriger nach Italienreise infiziert -Auch Paar aus NRW betroffen
Der Coronavirus-Ausbruch in Italien ist beunruhigend. Das Virus ist in Europa angekommen. Nun gibt es einen ersten Fall in Baden-Württemberg. 
Coronavirus zurück in Deutschland: 25-Jähriger nach Italienreise infiziert -Auch Paar aus NRW betroffen

Kommentare