+
Überwachungsbild des kuriosen Vorfalls.

Zu wenig Fleisch - Mann greift zum Messer

Hamburg - Die Wut des Gastes schien groß zu sein. So groß, dass er ein Messer zückte und auf den Wirt losging. Der Grund: Auf seinem Döner war zu wenig Fleisch. Was genau passierte:

Eine ganz normale Bestellung führte zum Eklat. Ein Kunde geriet mit einem Mitarbeiter eines Imbisses in Streit, weil ihm die Fleischeinlage in seinem Döner nicht passte. Der Angestellte lehnt ab, dem 25-Jährigen mehr Fleisch zu geben, obwohl dieser empört nachfragt. Dannach schmeisst der Koch den wütenden Kunden vor die Tür.

Dieser kommt jedoch am nächsten Tag, mit einem Messer bewaffnet, zurück. Er betritt den Imbiss und sticht ohne Vorwarnung von hinten auf den Mitarbeiter ein. Eine Videokamera zeichnet den brutalen Angriff auf.

Der Täter steht seit Donnerstag in Hamburg vor Gericht. Ihm drohen wegen versuchten Mordes 15 Jahre Haft.

nam

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Codename Pandora: Europol hebt Ring von Kunstschmugglern aus
Den Haag/Madrid - Ein illegaler Markt, der Konflikte und Terror mitfinanziert: Der weltweite Handel mit geplünderten Kunstwerken ist ein Milliardengeschäft. Jetzt hat …
Codename Pandora: Europol hebt Ring von Kunstschmugglern aus
Polizist klammert sich an Motorhaube von Fluchtauto fest
Zürich - In Actionfilm-Manier ist ein Schweizer Polizist auf die Motorhaube eines Autos gehechtet, dessen Fahrer ihn offenbar anfahren wollte.
Polizist klammert sich an Motorhaube von Fluchtauto fest
Höhere Bußen für Smartphones am Steuer?
Posten, Twittern, Texten, Googeln: Viele Autofahrer nutzen das Smartphone auch während der Fahrt. Fachleute wollen die steigende Zahl der Unfälle durch Ablenkung mit …
Höhere Bußen für Smartphones am Steuer?
Nach Lawinenunglück: Diskussion über Behördenversagen
Rom (dpa) - Nach dem Lawinenunglück in einem Hotel in Italien stellen sich immer mehr Fragen zu einem möglichen Versagen der Behörden. Es geht unter anderem darum, warum …
Nach Lawinenunglück: Diskussion über Behördenversagen

Kommentare