+
Mischling Chilli rennt in Berlin einer Kastanie hinterher. Foto: Lukas Schulze

Wenig Regen, wenig Sonne

Offenbach (dpa) - Heute breiten sich die Wolkenfelder noch etwas weiter nach Osten aus und ganz im Westen und Südwesten regnet es etwas, im höheren Bergland fallen nach Angeben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Offenbach ein paar Schneeflocken.

Im Osten und Südosten scheint dagegen teilweise die Sonne, gebietsweise bleibt es aber auch beständig trüb durch Nebel oder Hochnebel, vor allem in Teilen Bayerns. Die Temperatur steigt auf 5 bis 11 Grad, bei Dauernebel im Südosten und unmittelbar an der Ostsee nur auf etwa 0 bis 4 Grad. Der Wind weht meist schwach bis mäßig, an den Küsten, im westlichen Bergland und in Ostsachsen auch stark böig aus Südost, im Norden aus Ost.

In der Nacht zum Sonntag fällt im Südwesten und Westen aus meist starker Bewölkung gebietsweise etwas Regen, im höheren Bergland auch Schnee. Nach Osten zu bleibt es weitgehend trocken und teils klar, teils bildet oder hält sich aber auch Nebel oder Hochnebel. Es kühlt ab auf +4 bis -5 Grad. An den Alpen kann es noch kälter werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Musste Frau aus religiösen Gründen sterben? 
Heilbronn - Er soll eine schlafende Seniorin getötet und danach arabische Schriftzeichen mit religiösen Botschaften im Haus hinterlassen haben. Vor dem Heilbronner …
Musste Frau aus religiösen Gründen sterben? 
56 Schnäpse: Barbesitzer nach tödlichem Wettsaufen verurteilt
Clermont-Ferrand - Weil der Mann hinter der Theke nicht einschritt, hat ein Mann in Frankreich 56 Schnäpse geext. Der Bar-Rekord war ihm damit zwar sicher - sein Tod …
56 Schnäpse: Barbesitzer nach tödlichem Wettsaufen verurteilt
Mann (21) erwürgt Mutter und lässt das Baby im Stich
Wuppertal - Drama in einem Wuppertaler Mehrfamilienhaus: Neben der Leiche einer 20-jährigen Mutter liegt ihr schreiendes, drei Monate altes Baby. Die Obduktion ergibt, …
Mann (21) erwürgt Mutter und lässt das Baby im Stich
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos
Valencia - Rund 2000 Menschen haben im Osten Spaniens die Nacht zum Freitag bei eisigen Temperaturen auf einer eingeschneiten Autobahn verbracht.
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos

Kommentare