Weniger Einwohner in Deutschland

Wiesbaden - Die Einwohnerzahl Deutschlands ist im vergangenen Jahr nach einer Schätzung des Statistischen Bundesamtes leicht gesunken. Und das, obwohl es mehr Zuwanderer als Abwanderer gab.

Ende 2010 lebten danach 81,7 Millionen Menschen in Deutschland - das wären 0,1 Prozent weniger als im Vorjahr. Für 2010 wird nach der Prognose mit 665 000 bis 680 000 Geburten und mit 850 000 bis 860 000 Sterbefällen gerechnet.

Daraus ergebe sich wahrscheinlich ein Geburtendefizit - das ist die Differenz aus Geburten und Sterbefällen - von etwa 180 000 bis 195 000. 2010 habe es wieder mehr Zuwanderer als Abwanderer in Deutschland gegeben. Dies habe aber nicht gereicht, das erwartete Geburtendefizit auszugleichen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geburtstag ohne Freunde: Machen Sie Alicia (5) eine Freude!
Lauffen am Neckar - In wenigen Tagen wird Alicia sechs Jahre alt. Seinen Geburtstag wird das Mädchen ohne Freunde feiern, denn weil Alicia Autistin ist, hat sie keine. …
Geburtstag ohne Freunde: Machen Sie Alicia (5) eine Freude!
Heißluftballon muss zwischen Häusern notlanden
Salzburg - Ein mit mehreren Personen besetzter Heißluftballon hat mitten in einem eng bebauten Wohngebiet in Salzburg notlanden müssen. 
Heißluftballon muss zwischen Häusern notlanden
Mindestens 39 Tote bei Zugunglück in Südindien
Neu Delhi - Die Lok und sieben Waggons entgleisen, einige kippen um und bleiben auf der Seite liegen: Dutzende Reisende sterben bei dem Zugunglück in Indien, einige von …
Mindestens 39 Tote bei Zugunglück in Südindien
Tod im Feuer: Ungarische Schüler sterben auf der Autobahn
Unbeschwert hatten ungarische Schüler und ihre Begleiter in Frankreich ihren Skiurlaub verbracht - bis der Reisebus mitten in der Nacht auf der Rückreise gegen einen …
Tod im Feuer: Ungarische Schüler sterben auf der Autobahn

Kommentare