+
Das Kreuz wurde zur Erinnerung an einen Verkehrstoten aufgestellt. Foto: Julian Stratenschulte/Archiv

Mehr Verletzte

Weniger Tote auf deutschen Straßen

Wiesbaden (dpa) - Auf deutschen Straßen sind in den ersten zehn Monaten dieses Jahres weniger Menschen ums Leben gekommen als im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

2744 Autofahrer, Fußgänger, Motorrad- und Radfahrer starben von Januar bis Oktober im Straßenverkehr, 135 weniger als im Vorjahreszeitraum, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Freitag mitteilte. Die Zahl der Verletzten stieg dagegen leicht, um 0,8 Prozent auf 331 800.

Im Oktober hat die Zahl der Verkehrstoten allerdings im Vergleich zum Vorjahresmonat zugenommen, um 25 auf 311. Es wurden aber 3,2 Prozent weniger Menschen bei Unfällen verletzt (insgesamt 33 200).

Pressemitteilung des Statistsichen Bundesamtes

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frau erzählt im Flugzeug von ihrer Arbeit - dann erlebt sie ein Wunder
Die 27-jährige Lehrerin Kimberly Bermudez erzählt im Flugzeug von ihrem Job. Später sagt sie: „Ich bin für immer dankbar.“
Frau erzählt im Flugzeug von ihrer Arbeit - dann erlebt sie ein Wunder
Eurojackpot am 20.07.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Eurojackpot am 20.07.2018: Hier finden Sie die aktuellen Gewinnzahlen der europäischen Lotterie vom Freitag. Heute liegen 23 Millionen Euro im Jackpot.
Eurojackpot am 20.07.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
17 Tote bei Untergang eines Ausflugsboots in den USA - auch Kinder darunter
Ein Ausflugsboot ist auf einem See in den USA verunglückt. Unter den 17 Todesopfern sind mehrere Kinder.
17 Tote bei Untergang eines Ausflugsboots in den USA - auch Kinder darunter
Frau nach eigenen Angaben tagelang von dutzenden Männern vergewaltigt
In Indien wurde eine Frau angeblich tagelang von dutzenden Männern vergewaltigt. Im Zusammenhang mit der Tat wurden drei Polizisten suspendiert.
Frau nach eigenen Angaben tagelang von dutzenden Männern vergewaltigt

Kommentare