+
Schützen können sich Zugbegleieter der Bahn jetzt auch in Fernzügen durch die Verwendng eines Pseudonyms.

Mr. X kontrolliert: Pseudonyme sollen Schaffner schützen

Berlin - Mit einem Pseudonym auf dem Namensschild können sich künftig mehr Zugbegleiter der Bahn vor aggressiven Reisenden schützen. Die Möglichkeit, sich einen falschen Namen anzustecken, wird bisher nur selten genutzt.

Seit September dürfen auch die rund 3800 Mitarbeiter in den Fernzügen einen falschen Namen für die Uniform beantragen, wie eine Bahn-Sprecherin am Montag in Berlin sagte. Den 4800 Zugbegleitern in seinen Regionalzügen hatte der bundeseigene Konzern dies schon im vergangenen Jahr erlaubt. Darüber berichteten auch die “Berliner Zeitung“ und die “Frankfurter Rundschau“ (Montag).

“Das dient dem Schutz unserer Mitarbeiter“, sagte die Sprecherin. Konkrete Übergriffe im Zusammenhang mit Namen habe es zwar noch nicht gegeben, manche Fahrgäste drohten aber: “Ich finde dich.“ Beleidigungen und Beschimpfungen nähmen generell zu. Sorge, künftig nur noch “falschen“ Bahnern zu begegnen, müssen Reisende der Sprecherin zufolge aber nicht haben: “Das ist die Ausnahme.“ Wie viele Zugbegleiter ein Pseudonym benutzen, konnte die Bahn auf Anfrage nicht beziffern.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auto fährt in Berlin U-Bahn-Treppe hinunter
Berlin (dpa) - Ein Auto ist die Treppe zu einer U-Bahn-Station in der Bernauer Straße in Berlin hinuntergefahren, mehrere Menschen wurden verletzt. …
Auto fährt in Berlin U-Bahn-Treppe hinunter
Mehr als 90 Tote nach Erdrutschen in Sri Lanka
Der Inselstaat Sri Lanka leidet im zweiten Jahr in Folge unter einer besonders starken Regenzeit. Erdrutsche und Überschwemmungen vertreiben Tausende aus ihren Häusern.
Mehr als 90 Tote nach Erdrutschen in Sri Lanka
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“
Auszeichnungen nimmt man eigentlich gerne entgegen. Doch der Preis, den eine Lehrerin in den USA ihrer 13-jährigen Schülerin verlieh, ist einfach nur geschmacklos. 
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“
Erstes Hitze-Wochenende des Jahres steht an
Hoch "Walrita" bringt reichlich Sonne, Bade- und Grillwetter. Die Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes erwarten dabei mancherorts sogar die erste Hitzeperiode des …
Erstes Hitze-Wochenende des Jahres steht an

Kommentare