1 von 25
Vier der insgesamt 25 Werke aus dem spektakulären Münchner Kunstfund, die seit 11.11.2013 online einsehbar in der Lostart-Datenbank aufgelistet sind. Juristen nehmen an, dass es sich bei den Bildern um Nazi-Raubkunst handelt.
2 von 25
Hans Christoph: "Paar", Aquarell, 1924.
3 von 25
Eugène Delacroix: "Conversation mauresque sur une terrasse", undatierte Bleistiftzeichnung.
4 von 25
Carl Spitzweg: "Das Klavierspiel", Zeichnung, um 1840.
5 von 25
Antonio Canaletto: "Sa. Giustina in Prà della Vale" in Padua, Druckgrafik, 1751/1800.
6 von 25
Max Liebermann: "Reiter am Strand", Gemälde, 1901.
7 von 25
Christoph Voll: "Mönch", Aquarell, 1921.
8 von 25
Fritz Maskos: "Sinnende Frau", Druckgrafik, 1922.

Nazi-Raubkunst: Werke aus dem Gurlitt-Fund

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Polizeigewerkschaft: Zahl von Verleih-E-Scootern begrenzen
Viele Beinahe-Unfälle, viele missachtete Vorschriften: Rainer Wendt von der Polizeigewerkschaft appelliert an Bundesverkehrsminister, rechtliche Maßnahmen zu ergreifen.
Polizeigewerkschaft: Zahl von Verleih-E-Scootern begrenzen
Der Juni bricht weltweit alle Hitzerekorde
Die Hitze ist im Juni tief in den Norden vorgedrungen, das Meereis schmilzt im Rekordtempo. Der vergangene Monat war so warm wie kein anderer Juni seit 139 Jahren. Die …
Der Juni bricht weltweit alle Hitzerekorde
Viele Lkw-Fahrer kennen ihre elektronischen Helfer nicht
Sie könnten viel sicherer unterwegs sein, wissen aber nichts davon: Viele Lkw-Fahrer haben Assistenzsysteme an Bord, die sie gar nicht kennen.
Viele Lkw-Fahrer kennen ihre elektronischen Helfer nicht
Brandstifter zündet Filmstudio in Kyoto an: "Sterbt!"
Es sind Szenen wie in einem Horrorfilm: "Sterbt!", schreit ein Mann und zündet ein Animationsstudio an, das Zeichentrickfilme für junge Menschen produziert. Nun suchen …
Brandstifter zündet Filmstudio in Kyoto an: "Sterbt!"