+
Ein 38-Jähriger soll mehrere Kinder vergewaltigt haben. Er sitzt in U-Haft. (Symbolbild)

Schwerer Missbrauch in Münster

Großes Entsetzen: Jugendtrainer soll mehrere Kinder vergewaltigt haben

Dieser Fall erschüttet Westfalen: Ein 38-Jähriger soll über mehrere Jahre Kinder vergewaltigt haben. In seiner Wohnung wurde der Mann von der Polizei festgenommen.

Münster – Im vergangenen März meldeten sich die Eltern eines Jungen bei der Polizei. Der Vorwurf: Ihr Sohn (12) wurde von einem Mann schwer missbraucht. Schnell leiteten die Beamten erste Ermittlungen ein und kamen einem 38-Jährigen aus der Domstadt auf die Fährte. 

Der Mann wurde schließlich in seiner Wohnung festgenommen. Er soll zwischen 2012 und 2018 mehrere Jungen schwer missbraucht haben. Diese waren zum Tatzeitpunkt erst zwölf und 13 alt. Der Verdächtige schwieg zunächst zu den Vorwürfen. 

Münster: Wende im Fall um Kindesmissbrauch

Dann die Wende im Fall: Es wurden vier weitere Opfer bekannt, zudem sollen noch zwei Männer am Missbrauch beteiligt gewesen sein. Der Fall sorgt für Entsetzen in der Stadt. Was der 38-Jährige zu den Vorwürfen sagt und wie der Verein reagiert, in dem er als Jugendtrainer aktiv war, lesen Sie bei msl24.de*.

*msl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Geschlagen und getreten“ - Polizeigewalt in Hamburg
Mindestens 10.000 mutmaßliche Fälle illegaler Polizeigewalt im Jahr - mitten in Deutschland. Auch in der Hansestadt werden immer öfter Verdachtsfälle laut. So auch …
„Geschlagen und getreten“ - Polizeigewalt in Hamburg
Corona-Krise in Deutschland: RKI korrigiert Zahl der Neuinfektionen
Der abnehmende Trend bei der Zahl der Corona-Neuinfektionen in Deutschland hält an. Erste Freizeitparks öffnen wieder.
Corona-Krise in Deutschland: RKI korrigiert Zahl der Neuinfektionen
Peinlich-Satz auf DHL-Benachrichtigung lässt Betrachter lachen: „Entschuldigung, ich habe ...“
Auch Paketboten unterlaufen Fehler. Ein peinliches Geständnis auf einem DHL-Zettel sorgt nun für Lacher im Netz.
Peinlich-Satz auf DHL-Benachrichtigung lässt Betrachter lachen: „Entschuldigung, ich habe ...“
Corona-Lockerungen in Niedersachsen: Das ist seit Montag wieder erlaubt
Seit Montag (25.05.2020) gelten weitere Lockerungen der Corona-Maßnahmen in Niedersachsen. Wir haben eine Übersicht über die Äderungen der Corona-Regeln.
Corona-Lockerungen in Niedersachsen: Das ist seit Montag wieder erlaubt

Kommentare