+
Spätestens zum kommenden Wochenende soll es wieder heiß werden.

Wetteraussichten für die kommende Woche

Neue Hitzewelle samt Unwettern im Anmarsch

Offenbach - Nach Temperaturen jenseits der 30-Grad-Marke in den vergangenen Tage, erwartet uns zum kommenden Wochenende bereits die nächste Hitzewelle samt Unwettern.

Das Wetter zeigt sich zum Wochenbeginn überwiegend von seiner angenehmen Seite. Die Temperaturen liegen meistens im mittleren 20-Grad-Bereich, Gewitter sind selten. Allerdings ist die nächste Hitzewelle schon in Sicht. Ab Donnerstag seien wieder hochsommerliche Temperaturen mit kräftigen Gewittern möglich, berichtete der Deutsche Wetterdienst in Offenbach am Sonntag.

So wird das Wetter in Ihrer Region

Am Montag ist es im Norden und der Mitte meist sonnig und trocken, ansonsten halten sich oft dichtere Wolken am Himmel. Im Südosten kann es schauern und gewittern. Die Temperaturen liegen zwischen 17 und 26 Grad. Mit ähnlichem Wetter geht es am Dienstag weiter, bevor am Mittwoch in ganz Deutschland Bilderbuchwetter einzieht. Mit Werten zwischen 20 und 28 Grad wird es etwas wärmer.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Leiche im Main identifiziert: Polizei vor Rätsel um 16-jährigen Toten
Leiche im Main identifiziert: Polizei Frankfurt vor Rätsel um 16-jährigen Toten aus Offenbach.
Leiche im Main identifiziert: Polizei vor Rätsel um 16-jährigen Toten
Bislang weniger Mücken als gewöhnlich - das das dürfte sich jetzt ändern
Es ist Sommer und ins hell erleuchtete Zimmer fliegt keine Mücke durchs offene Fenster. Das liege am lange Zeit trockenen Wetter dieses Sommers, sagen Forscher. Aber das …
Bislang weniger Mücken als gewöhnlich - das das dürfte sich jetzt ändern
Autokino wird wieder populärer - Zuwächse für Open-Air-Angebote
Sie sind eine Erfindung aus den 30er Jahren, doch ihre Beliebtheit ist ungebrochen. Mehr noch, Autokinos in Deutschland erfreuen sich wachsender Beliebtheit.
Autokino wird wieder populärer - Zuwächse für Open-Air-Angebote
Forscher entwickeln Fangarm für Tiefseeorganismen
New York (dpa) - Mit einem neuartigen Fangarm können Organismen der Tiefsee eingesammelt werden, ohne sie zu zerquetschen.
Forscher entwickeln Fangarm für Tiefseeorganismen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.