Willkommener Regen nach Trockenheit

Pause vom Altweibersommer: Wochenende wird wechselhaft

Offenbach - Der sonnige Altweibersommer macht bald eine Verschnaufpause. Vorboten sind Ausläufer von Tief „ex-Karl“, die an diesem Mittwoch zuerst über Norddeutschland für Wolken, Wind und ein paar Regentropfen sorgen.

In der Mitte und im Süden scheint zunächst weiterhin die Sonne. Dort erwartet der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach für Donnerstag noch einmal einen klassischen Spätsommertag bei Temperaturen über 25 Grad. Der Norden muss sich dagegen auf kühlere 18 Grad einstellen.

Der Freitag wird dann überwiegend nass. Die kräftigen Schauer hätten auch ihr Gutes, meint DWD-Meteorologe Simon Trippler: „Der Regen dürfte angesichts der wochenlangen Trockenheit sehr willkommen sein.“ Zum Wochenende hin bleibt es wechselhaft und feucht. Von Norden kommend zieht eine Regenfront über das Land, die das Wetter am Samstag und Sonntag mitbestimmt. Die Thermometer zeigen dann Werte um die 20 Grad an. Zum Auftakt der neuen Woche ist Besserung in Sicht - der Vorhersage nach kehrt der Altweibersommer zurück.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann mit Messer am Flughafen Amsterdam geistig „verwirrt“
Der Vorfall am Amsterdamer Flughafen scheint aufgeklärt zu sein. Wie die Polizei mitteilte, war der Mann mit dem Messer geistig „verwirrt“. Es gebe keinen …
Mann mit Messer am Flughafen Amsterdam geistig „verwirrt“
Lotto am Samstag, 16.12.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Samstag vom 16.12.2017: Hier finden Sie heute die aktuellen Lottozahlen. 13 Millionen Euro liegen im Jackpot.
Lotto am Samstag, 16.12.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Hessens Justiz will Drogen-Bitcoins schnell zu Geld machen
Eine Kombination aus Fahndungserfolg und Bitcoin-Hype könnte der hessischen Staatskasse ein hübsches Sümmchen einbringen. Weil die bei Drogenhändlern gefundenen Bitcoins …
Hessens Justiz will Drogen-Bitcoins schnell zu Geld machen
Reizgas-Attacke in Drogeriemarkt: 14 Kunden verletzt
In einem Drogeriemarkt in Kassel sind 14 Kunden durch einen Angriff mit Reizgas verletzt worden. Die Polizei sucht nach dem unbekannten Täter.
Reizgas-Attacke in Drogeriemarkt: 14 Kunden verletzt

Kommentare