Willkommener Regen nach Trockenheit

Pause vom Altweibersommer: Wochenende wird wechselhaft

Offenbach - Der sonnige Altweibersommer macht bald eine Verschnaufpause. Vorboten sind Ausläufer von Tief „ex-Karl“, die an diesem Mittwoch zuerst über Norddeutschland für Wolken, Wind und ein paar Regentropfen sorgen.

In der Mitte und im Süden scheint zunächst weiterhin die Sonne. Dort erwartet der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach für Donnerstag noch einmal einen klassischen Spätsommertag bei Temperaturen über 25 Grad. Der Norden muss sich dagegen auf kühlere 18 Grad einstellen.

Der Freitag wird dann überwiegend nass. Die kräftigen Schauer hätten auch ihr Gutes, meint DWD-Meteorologe Simon Trippler: „Der Regen dürfte angesichts der wochenlangen Trockenheit sehr willkommen sein.“ Zum Wochenende hin bleibt es wechselhaft und feucht. Von Norden kommend zieht eine Regenfront über das Land, die das Wetter am Samstag und Sonntag mitbestimmt. Die Thermometer zeigen dann Werte um die 20 Grad an. Zum Auftakt der neuen Woche ist Besserung in Sicht - der Vorhersage nach kehrt der Altweibersommer zurück.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Größter Döner der Welt“ - Berliner knacken knapp den Rekord
Das konnte nur in Berlin passieren: Dort ist der „größte Döner der Welt“ fabriziert worden. Eine Tonne hätte er wiegen können - hätte es da nicht ein altbekanntes …
„Größter Döner der Welt“ - Berliner knacken knapp den Rekord
Optikergeschäft „verwüstet“: Wildschwein verletzt vier Menschen
Wilde Szenen in Schleswig-Holstein: In Heide hat ein Wildschwein-Duo am helllichten Tag die Innenstadt unsicher gemacht. Die Einwohner mussten vier Stunden das Zentrum …
Optikergeschäft „verwüstet“: Wildschwein verletzt vier Menschen
Nach Missbrauchsvorwürfen: Ermittlungen gegen Weinstein
Dutzende Frauen werfen dem Filmproduzenten Harvey Weinstein sexuelle Übergriffe vor, einige auch Vergewaltigung. Die Polizei in Los Angeles hat in einem Fall …
Nach Missbrauchsvorwürfen: Ermittlungen gegen Weinstein
Wütende Wildschweine versetzen Kleinstadt in Angst
Wildschweine verbreiten in Schleswig-Holstein Angst und Schrecken. In der Innenstadt von Heide greifen sie Menschen an und verletzen vier von ihnen. Nicht einmal eine …
Wütende Wildschweine versetzen Kleinstadt in Angst

Kommentare