+
Ein Eis in der Sonne? Das ist diesen Sommer auf jeden Fall noch drin.

Aussichten der Meteorologen

Es gibt Hoffnung: Legt der Sommer einen heißen Endspurt hin?

Offenbach - In den nächsten Tagen wird das Wetter wechselhaft. Und doch glauben Meteorologen, dass der Sommer 2016 nochmal Gas geben könnte.

Trotz des aktuell wechselhaften Wetters gibt es noch Hoffnung auf richtig schöne Sommertage. „Jetzt, Anfang August, sollte man den Sommer auf keinen Fall abschreiben“, sagte Meteorologe Burkhard Kirsch vom Deutschen Wetterdienst (DWD) am Sonntag der Deutschen Presse-Agentur. Zwar bleibe es die kommenden Tage wechselhaft, zum nächsten Wochenende hin könne er aber ganz vorsichtig Hoffnung machen.

Mehrere Modelle deuteten an, dass die Temperaturen vom kommenden Samstag an mancherorts auf mehr als 30 Grad steigen könnten. „Es deutet sich tatsächlich eine sommerliche Periode an, genaues können wir aber noch nicht sagen“, sagte Kirsch.

Am Sonntag war es vor allem im Süden Deutschlands schon schön mit bis zu 28 Grad. Am Montag sollte es vor allem im Norden und an den Küsten sehr windig werden, und ab Dienstag wird es überall kühler. Für Mitte der Woche rechnen die Meteorologen im Süden Bayerns wieder mit sehr viel Regen - ob dann auch Unwetterwarnungen herausgegeben werden müssten, sei noch unklar, sagte Kirsch.

dpa

Headbangen im Schlamm - Metal-Fans feiern in Wacken

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Experten mahnen: Dicke Mutter, dickes Baby, dickes Kind
Dass werdende Mütter tunlichst nicht rauchen sollten, um ihr Kind nicht zu gefährden, gilt als Binse. Wie schlecht Übergewicht der Mutter sein kann, wird erst nach und …
Experten mahnen: Dicke Mutter, dickes Baby, dickes Kind
Gigantischer Eisberg treibt aufs Meer hinaus
Über Wochen hatte sich der gigantische Eisberg A68 kaum von der Stelle bewegt - jetzt macht sich der 5800 Quadratkilometer große Riese auf die Reise ins offene Meer.
Gigantischer Eisberg treibt aufs Meer hinaus
Suche nach Überlebenden in eingestürzter Schule hält Mexiko in Atem
Zwei Tage nach dem verheerenden Erdbeben mit mindestens 233 Toten wird in Mexiko weiter fieberhaft nach Überlebenden gesucht. Die Zahl der Opfer steigt stündlich.
Suche nach Überlebenden in eingestürzter Schule hält Mexiko in Atem
Illegales Autorennen mit Tempo 197 in Hamburg
Die Hamburger Polizei stoppte am Mittwochabend ein illegales Autorennen. Einen 31-Jährigen konnten die Beamten nach einer Verfolgung stellen, der andere Raser flüchtete. 
Illegales Autorennen mit Tempo 197 in Hamburg

Kommentare