Bricht der Februar 2021 alle Rekorde? Nach extremer Kälte sind Temperaturen über 20 Grad angesagt.
+
Bricht der Februar 2021 alle Rekorde? Nach extremer Kälte sind Temperaturen über 20 Grad angesagt.

Wetter in Deutschland

20 Grad im Februar - Ist diese Wärme normal?

  • Martina Lippl
    vonMartina Lippl
    schließen

Von der Kälte in die Wärmewelle. Am Wochenende sind Temperaturen um 20 Grad angesagt - im Februar. Der Deutsche Wetterdienst hat jetzt eine Liste der Rekord-Höchsttemperaturen veröffentlicht.

Offenbach - Das erste Frühlings-Wochenende steht bevor. Bei den Wetter-Prognosen sind bis zu 20 Grad angesagt. Nach den extremen Minusgraden ist das schon ein Ding. Es sieht nach Temperaturrekorden aus, orakeln einige Wetterexperten. Das Februar-Wetter ist ein Thema, über das sich auch am Küchentisch ausgiebig fachsimpeln lässt. Nun verpasst der Deutsche Wetterdienst (DWD) diesen spektakulären Aussichten sowie Spekulationen einen Dämpfer.

Wetter in Deutschland: Ist der Februar 2021 ungewöhnlich oder ein Paradebeispiel?

„Der Februar verläuft wettertechnisch durchaus sehr gegensätzlich, vermag also nach eiskaltem Winterwetter gerne auch mal mit verfrühter Frühlingswärme zu überraschen“, schreibt DWD-Meteorologe Adrian Leyser zum DWD Thema des Tages. Und weiter: „Insofern ist der Aktuelle eine Art Paradebeispiel.“

Eine Liste der Rekord-Höchsttemperaturen der einzelnen Bundesländer im Monat Februar liefert der DWD-Experte gleich mit. Und siehe da: Lange ist es her, aber 24,5 Grad wurden schon einmal am 26. Februar 1900 in Arnsberg (Nordrhein-Westfalen) gemessen. In Mühlheim (Baden-Württemberg) war es 20 Grad im Jahr 1960. In Kaiserslautern (Rheinland-Pfalz) 22,5 Grad 1960. 2019 knackte Saarbrücken-Burbach (Saarland) mit 21,7 Grad die 20er Marke.

Zehn der 16 Bundesländer durften in der DWD-Februar-Historie Temperaturen von 20 Grad und mehr erleben. Dass dieses Jahr diese Rekorde gebrochen werden, bezweifelt Wetterexperte Leyser.

Über 20 Grad im Februar: DWD-Liste der Rekord-Höchsttemperaturen der einzelnen Bundesländer

  • Nordrhein-Westfalen: Arnsberg 24,5 °C (26. Februar 1900)
  • Thüringen: Jena (Sternwarte) 23,1 °C (26. Februar 1900)
  • Baden-Württemberg: Müllheim 22,5 °C (29. Februar 1960)
  • Rheinland-Pfalz: Kaiserslautern 22,5 °C (29. Februar 1960)
  • Bayern: Kempten 22,3 °C (29. Februar 1960)
  • Saarland: Saarbrücken-Burbach 21,7 °C (27. Februar 2019)
  • Sachsen: Dresden-Strehlen 20,8 °C (24. Februar 2008)
  • Hessen: Runkel-Ennerich 20,0 °C (27. Februar 2019)
  • Sachsen-Anhalt: Bad Lauchstädt 20,0 °C (24. Februar 1990)
  • Brandenburg: Doberlug-Kirchhain 19,7 °C (21. Februar 1990)
  • Niedersachsen: Celle 19,3 °C (21. Februar 1990)
  • Berlin: Berlin-Tegel 18,9 °C (21. Februar 1990)
  • Hamburg: Hamburg-Sankt Pauli 18,6 °C (28. Februar 1959)
  • Bremen: Bremen 18,5 °C (26. Februar 1900)
  • Mecklenburg-Vorpommern: Kirchdorf-Poel 18,4 °C (21. Februar 1900)
  • Schleswig-Holstein: Grambeck 17,8 °C (16. Februar 2020)

Wetter-Historie: Februar-Tage mit 20 Grad häufen sich laut DWD

Ein weiterer Blick in die Wetter-Historie zeigt laut DWD, dass Februar-Tage mit 20 Grad und mehr nicht jedes Jahr auftraten, aber immer häufiger in Deutschland. „Im Zuge der Klimaerwärmung“ habe es in den vergangenen Jahren - zwischen 2001 und 2020 - in acht Jahren im Februar Höchsttemperaturen von 20 Grad und mehr gegeben. Zwischen 1981 und 2000 sowie von 1961 bis 1980 waren es jeweils nur drei Jahre.

Wie hat eigentlich der Sommer 2020 im Vergleich zu den Vorjahren abgeschnitten? Hier finden Sie die DWD-Bilanz. (ml) *Merkur.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Auch interessant

Kommentare