+
An Ostern könnte es in Deutschland richtig warm werden.

"Total unseriös"

25 Grad? Osterprognose des DWD sorgt für Kritik

  • schließen

Offenbach - Auch wenn es sich derzeit kaum danach anfühlt - an Ostern könnte es in Deutschland richtig warm werden. Und zwar sommerlich warm.

Temperaturen von mehr als 25 Grad seien möglich, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach mit. Das wäre dann der erste Sommertag des Jahres. „Zwar gibt es noch große Unsicherheiten, aber die Wettermodelle lassen momentan für Ostern hoffen“, sagte eine Meteorologin des DWD am Samstag. Meteorologen sprechen von Sommertagen, wenn es mindestens 25 Grad warm ist.

Bis dahin bleibt es aber meist grau und kalt. Auch zum Beginn des kalendarischen Frühlings an diesem Sonntag (20. März) steigen die Temperaturen kaum über die 10-Grad-Marke. Lediglich vom Saarland bis zum Bayerischen Wald sowie südlich davon scheint am Sonntag öfter die Sonne. Dort erwärmt sich die Luft auf 9 bis 13 Grad, am südlichen Oberrhein örtlich sogar bis 15 Grad.

Weiter nach Norden wird die Bewölkung jedoch immer dichter. Vor allem im Norden und Osten Deutschlands fällt etwas Regen, in hohen Berglagen sogar Schnee. Zum Beginn der neuen Woche gibt es südlich von Main und Mosel etwas Sonnenschein und es bleibt trocken. Die Höchsttemperaturen liegen meist zwischen 6 und 12 Grad, nachts muss weiter mit leichtem Frost gerechnet werden.

Der warmen Hoffnung widerspricht ganz entschieden der Diplom-Metereologe Dominik Jung von wetter.net: "Diese Prognose ist leider total unseriös. Wir haben noch rund acht Tage bis Ostersonntag. Das Wetter ist derzeit sehr wechselhaft. An einem Tag gibt es Frühling, am anderen Tag ist es wieder trüb und kühl." 

Jung gibt zu bedenken, dass die Großwetterlage derzeit sehr instabil und unbeständig sei. Alle paar Stunden würde sich die Prognose insbesondere für Ostern ändern. Zwar seien lokal "durchaus Werte um oder über 15 Grad möglich", doch nach seinem Trend  werden die vom DWD prognostizierten annähernd 25 Grad nicht einmal ansatzweise erreicht.

bix/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Privatjet verunglückt bei Notlandung in Istanbul - Leichtverletzte
Ein Privatflugzeug ist bei einer Notlandung auf dem Istanbuler Atatürk-Flughafen von der Piste abgekommen und in Brand geraten.
Privatjet verunglückt bei Notlandung in Istanbul - Leichtverletzte
Nach Erdbeben in Mexiko: Keine Kinder mehr unter den Trümmern von Schule
Zwei Tage nach dem verheerenden Erdbeben mit mindestens 233 Toten wird in Mexiko weiter fieberhaft nach Überlebenden gesucht. Die Zahl der Opfer steigt stündlich.
Nach Erdbeben in Mexiko: Keine Kinder mehr unter den Trümmern von Schule
Hartnäckigkeit ist babyleicht zu lernen
Sich anstrengen und bemühen, nicht so schnell aufgeben - das gilt in unserer und vielen anderen Gesellschaften als erstrebenswert. Schon kleine Kinder können …
Hartnäckigkeit ist babyleicht zu lernen
Mindestens 250 Erdbebentote in Mexiko
Der Präsident dankt der Bevölkerung: "Tapfer und mit Solidarität" hätten die Mexikaner auf das Erdbeben reagiert. Die Suche nach Überlebenden in den Trümmern ist ein …
Mindestens 250 Erdbebentote in Mexiko

Kommentare